Hodgkin-Lymphom: Kostennutzen von Brustkrebs-Überwachung bei Überlebenden

  • Tessier L & al.
  • J Natl Cancer Inst
  • 09.05.2019

  • von Miriam Davis, PhD
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine jährliche MRT ab dem 25. Lebensjahr, mit Umstellung auf eine jährliche Mammographie ab dem 50. Lebensjahr ist eine der kosteneffizientesten Brustkrebs-Überwachungsstrategien für junge Frauen, die wegen Hodgkin-Lymphom als Jugendliche eine thorakale Radiotherapie (RT) erhalten hatten.

Warum das wichtig ist

  • Die Leitlinien der American Cancer Society (ACS) (jährliches Mammogramm und MRT ab dem 30. Lebensjahr) müssen neu evaluiert werden, da sie zu den am wenigsten kosteneffizienten Leitlinien zählen.

Studiendesign

  • Zur Simulierung der Lebensverläufe einer simulierten Kohorte mit 500.000 Frauen im Alter von 25 Jahren, die mit 15 Jahren eine RT erhalten hatten, wurde ein Modell mit einer ereignisorientierten Simulation herangezogen.
  • 8 Überwachungsstrategien wurden evaluiert.
  • Finanzierung: Keine.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die Kosten für die Überwachung reichten von 32.643 $ bis 43.739 $ pro Person.
  • Die Lebenserwartung reichte von 45,73 bis 45,90 Jahren.
  • Eine der kosteneffezientesten Strategien (jährliche MRT ab dem 25. Lebensjahr und eine Umstellung auf eine jährliche Mammographie ab dem 50. Lebensjahr) kostete 38.659 $ und ging mit einer Lebenserwartung von 45.86 Jahren einher. Der Kostennutzen belief sich auf 148.000 $/qualitätsadjustiertes Lebensjahr gegenüber einer jährlichen Mammographie mit Beginn des 25. Lebensjahres.
  • Die ACS-Strategie zählte zu den am wenigsten kosteneffizientesten Strategien. Sie ist eine der teuersten (40.932 $), mit einer Lebenserwartung von 45,88 Jahren und einem negativen Kostennutzen gegenüber einer jährlichen MRT ab dem 25. Lebensjahr.

Einschränkungen

  • Ein Brustdrüsenkarzinom in situ wurde nicht berücksichtigt.