Hochrisikopatienten zeigen wenig Interesse am Lungenkrebs-Screening

  • Byrne MM & al.
  • Cancer Med
  • 12.08.2019

  • von Craig Hicks
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Hochrisikopatienten zeigen wenig Interesse am Lungenkrebs-Screening (LCS) und machen sich mehr Gedanken über Zusatzkosten als über potentielle Nutzen oder Risiken.

Warum das wichtig ist

  • Patienten brauchen mehr Aufklärung und Unterstützung für eine fundierte Entscheidungsfindung, wenn es um LCS geht.

Studiendesign

  • Die Forscher nutzten diConjoint-Analyse, eine Umfrage-basierte statistische Methode aus der Marktforschung, um die Bereitschaft und Präferenzen der Patienten für LCS zu untersuchen. 
  • Die Umfrageteilnehemer waren Patienten mit Anspruch auf LCS ohne Lungenkrebs in der Anamnese und  ≥20 Pack-Years  (n=210; Durchschnittsalter 61,0 ± 8,5 Jahre; 51,9% Frauen).
  • Finanzielle Förderung: National Cancer Institute.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die durchschnittliche Bereitschaft zum LCS-Screening war 3,63 ±1,60 auf einer Skala von 1-9.
  • Die durchschnittliche relative Bedeutung der Merkmale des LCS-Programms waren (von hoch nach niedrig):
    • Zusatzkosten (27,3 ± 17,7).
    • Empfehlung des Arztes (24,8 ± 13,4).
    • Verringerung der Sterblichkeit (17,2 ± 8,9).
    • Falsch-Positiv-Rate (15,8 ± 10,4).
    • Gute Erreichbarkeit (14,8 ± 7,3).
  • Unter den 22 hypothetischen Szenarien reichte die durchschnittliche Bereitschaft für das LCS-Screening von 2,60 ± 2,00 bis 5,57 ± 2,13.
    • Das beste Szenario beinhaltete 100 $ Zusatzkosten, 10% Sterblichkeitsverringerung, Empfehlung des Hausarztes für das Screening, 10% Falsch-Positiv-Rate sowie ungünstige Lage, jedoch Öffnungszeiten am Abend und an Wochenenden.
    • Selbst mit diesen Merkmalen war die durchschnittliche Bereitschaft für das Screening gerade oberhalb der Mitte zwischen "definitv nein" und "definitiv ja".

Einschränkungen

  • Die Bereitschaft zum Screening und die bevorzugten Merkmale in einem hypothetischen Szenario wurden behandelt wie tatsächliche Tendenzen und Präferenzen.