Herzchirurgin wird neue Patientenbeauftragte

Berlin (pag) – Die Bundestagsabgeordnete und Medizinprofessorin Claudia Schmidtke (CDU) soll neue Patientenbeauftragte der Bundesregierung werden. Die Position war seit zwei Monaten vakant.

Die 52-jährige CDU-Abgeordnete soll am 16. Januar offiziell in ihr Amt berufen werden, wie ihr Büro bestätigt. Schmidtke zog 2017 in den Bundestag ein. Ihre Facharztausbildung zur Herzchirurgin absolvierte sie an der Universität zu Lübeck, wo sie auch promovierte und habilitierte. Seit 2014 arbeitete sie nach langjähriger Tätigkeit als Oberärztin in der Klinik für Herz- und thorakale Gefäßchirurgie der Lübecker Universität als leitende Oberärztin und Stellvertreterin des Chefarztes am Herzzentrum Bad Segeberg, wie sie auf ihrer Webseite schreibt. Schmidtke bringe „alle Voraussetzungen für die verantwortungsvolle Aufgabe als Patientenbeauftragte mit“ und kenne die Nöte von Patienten, erklärt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dem Tagesspiegel. 

Der ehemalige Patientenbeauftragte Ralf Brauksiepe (CDU) wechselte nach sechs Monaten im Amt in die Wirtschaft.