HCV: SOF/VEL/VOX erzielt anhaltenden PRO-Nutzen

  • Aliment. Pharmacol.

  • aus Yael Waknine
  • Studien - kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die HCV-Behandlung mit Sofosbuvir/Velpatasvir (SOF/VEL) ± Voxilaprevir (VOX) erzielt einen anhaltenden Nutzen der durch Patienten berichteten Ergebnisse (PRO) nach dem Ende der Behandlung.

Warum das wichtig ist

  • Der PRO-Anstieg war bei der Behandlung mit SOF/VEL/VOX ähnlich im Vergleich zur Behandlung mit SOF/VEL.

Studiendesign

  • PRO-Daten der randomisierten Phase-III-Studien POLARIS-2 und POLARIS-3 zu SOF/VEL/VOX (n = 611) im Vergleich zu SOF/VEL (n =549).
  • Die PRO-Skala von 1–100 umfasste Domänen des Fragebogens Short-Form-36, Version 2, des FACIT-Fragebogens (Functional Assessment of Chronic Illness Therapy), des Fragebogens zur chronischen Lebererkrankung - Hepatitis-C-Version (Chronic Liver Disease Questionnaire-Hepatitis C Version) und des Messungsinstruments zur Arbeitsproduktivität und Aktivitätsbeeinträchtigung: Bestimmtes Gesundheitsproblem (Work Productivity and Activity Impairment Instrument: Specific Health Problem).
  • Finanzierung: Gilead Sciences.

Wesentliche Ergebnisse

  • Das mittlere Alter lag bei 52,2 Jahren; 55,9 % der Patienten waren Männer, 75,4 % waren nicht vorbehandelt und 33,9 % litten an Zirrhose.
  • Die Rate des anhaltenden virologischen Ansprechens 12 Wochen nach der Therapie reichte von 95 % bis 98 %.
  • Gastrointestinale unerwünschte Ereignisse traten mit SOF/VEL/VOX häufiger auf (29,6 % vs. 14,8 %; p 
  • Die PRO-Werte hatten sich bis zum Behandlungsende in 22 von 26 Domänen signifikant verbessert (mittleres Δ: + 2,3 bis + 15,0); der Nutzen war bei der Behandlung mit SOF/VEL/VOX und mit SOF/VEL ähnlich (alle p > 0,05).
  • Bis auf 1 (Fehlzeiten) zeigten alle PRO-Messungen einen signifikanten (p 
  • Die PRO-Verbesserungen waren bei Zirrhosepatienten ähnlich oder ausgeprägter (24 Wochen nach der Behandlung: + 4,4 bis 23,5).

Einschränkungen

  • Offenes Design.