HCV: Dreifache-Salvage-Therapie liefert beeindruckende Ergebnisse

  • Hepatology

  • aus Yael Waknine
  • Studien - kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Grazoprevir/Uprifosbuvir/Ruzasvir mit/ohne Ribavirin (RBV) ist für die Clearance von HCV nach einem Versagen der Regime mit NS5A-Inhibitor enthaltenden, oral einzunehmenden direkt wirkenden Antiviralia (DAA) hochwirksam.

Warum das wichtig ist

  • Die Optionen von Patienten, bei denen DAA versagt haben, sind begrenzt.
  • Grazoprevir/Uprifosbuvir/Ruzasvir kombiniert einen NS3-Proteaseinhibitor, einen Nukleotid-NS5B-Polymeraseinhibitor und einen NS5A-Inhibitor.

Studiendesign

  • 2 offene, internationale Phase-II-Studien mit Patienten, die nach oral verabreichten, NS5A-Inhibitor enthaltenden Regimen ein Rezidiv erlitten haben: C-SURGE (n = 93) und C-CREST Teil C (n = 24).
  • Alle wurden 16 Wochen (mit RBV) oder 24 Wochen (ohne RBV) lang mit der Salvage-Therapie mit Grazoprevir/Uprifosbuvir/Ruzasvir behandelt.
  • Primärer Endpunkt: Anhaltendes virologisches Ansprechen 12 Wochen nach der Therapie (SVR12).
  • Finanzierung: Merck.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die SVR12-Gesamtrate betrug 98,3 % (115/117).
  • C-SURGE: Die SVR12-Rate lag bei der Behandlung von HCV-1 (1a: 86 %) mit dem 24-wöchigen Regime ohne RBV (n = 49) bei 100 % und mit dem 16-wöchigen Regime mit RBV (n = 43/44) bei 97,7 %; 1 Patient war Lost-to-Follow-up.
  • C-CREST: Die SVR12-Rate lag mit dem 16-wöchigen Regime mit RBV bei der Behandlung von HCV-1 (n = 2) bei 100 %, bei der Behandlung von HCV-2 (n = 13/14) bei 92,9 % und bei der Behandlung von HCV-3 (n = 8) bei 100 %; 1 Patient brach die Behandlung nach 1 Dosis aufgrund von schwerem Erbrechen/schwerer Tachykardie ab.
  • Das Vorhandensein von mit einer Resistenz assoziierten Substitutionen (RAS) zur Baseline hatte keine Auswirkungen auf das SVR12; in der Studie C-SURGE hatten 84 % NS5A-RAS und 65 % NS3-RAS.

Einschränkungen

  • Kleine Größe.
  • Kein Patient in der Studie C-CREST Teil C litt an Zirrhose (C-SURGE: 42 %).