Haut- und Weichteilinfektion: Algorithmus verringert unangemessene Verordnungen und verbessert die Ergebnisse


  • Jenny Blair, MD
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine Maßnahme, durch die Ärzte zu angemessenen Antibiotikaregimes für Haut- und Weichteilinfektionen (SSTIs) angehalten werden, führt zu verbesserten Ergebnissen für Patienten und weniger unangemessenen Verordnungen.

Warum das wichtig ist

  • Bei den meisten SSTI handelt es sich um eine Infektion mit beta-hämolytischen Streptokokken, und die meisten Staphylococcus-aureus-Fälle sind Methicillin-sensitiv.
  • Notfallärzte (EPs) befolgen bei weniger als der Hälfte der SSTIs die Leitlinie der Infectious Diseases Society of America zur Antibiotikaverordnung.
  • Ein häufiges Problem ist die Behandlung von nicht-eitrigen SSTI mit Wirkstoffen gegen MRSA.
  • Anti-MRSA-Wirkstoffe werden für die Routinebehandlung stabiler Patienten mit nicht-eitriger Cellulitis nicht empfohlen.
    • Eine Einzeldosis Vancomycin vor der Entlassung aus der Notaufnahme (ED) ist wahrscheinlich nicht effektiv. Vielmehr sind mehrere Dosen nötig, um den empfohlenen Steady-State-Talspiegel zu erreichen.

Wesentliche Ergebnisse

  • Bereinigte relative Risiken (95 %-KI) nach der Maßnahme vs. vorher (multivariate Analyse):
    • Einhaltung der Leitlinie: 1,22 (1,10–1,37).
    • Der Einsatz von Vancomycin ging zurück: 0,41 (0,32–0,51).
    • Die Krankenhauseinweisungen gingen zurück: 0,74 (0,64–0,87). 
    • Das Behandlungsversagen ging zurück: 0,65 (0,44–0,98).
    • Die Wiedereinweisungen gingen zurück: 0,57 (0,36–0,90). 

Studiendesign

  • 2 EDs, 1 Jahr, Untersuchung der Maßnahmen vor und nach der Intervention zur Anleitung von EPs in Bezug auf Patienten mit nicht-eitriger SSTI (n = 1.360).
  • Die Autoren fassten die neuesten Leitlinien übersichtlich in Form einer Karte und eines Posters zusammen, informierten Ärzte und gaben Rückmeldungen.
  • Ergebnis: Einhaltung der Leitlinie.
  • Finanzierung: University of Massachusetts Medical School.

Einschränkungen

  • Demografische Unterschiede zwischen Patientengruppen vor und nach der Intervention.