Häufig mäßige bis starke Schmerzen nach VATS beim Lungenkarzinom

  • Sci Rep
  • 27.01.2020

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Über 15% der Patienten, die sich einer Video-assistierten Thorakoskopie (VATS) zur Behandlung eines Lungenkarzinoms unterzogen, berichteten über mäßige bis starke postoperative Schmerzen innerhalb von 48 Stunden nach dem Eingriff.

Warum das wichtig ist

  • Verringerte postoperative Schmerzen gelten als ein Vorteil der VATS.
  • Diese Studie identifiziert erstmalig Risikofaktoren für mäßige bis starke postoperative Schmerzen nach einer VATS, welche Klinikern helfen könnten, Patienten zu erkennen, die möglicherweise ein aggressiveres Schmerz-Management benötigen.

Studiendesign

  • 1164 Patienten, die sich wegen eines Lungenkarzinoms einer VATS unterzogen.
  • Finanzierung: Chinese Ministry of Health-Zhejiang Health Department.

Wesentliche Ergebnisse

  • 12,7% der Patienten berichteten über mäßige bis starke Schmerzen innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Operation, und 15,6% innerhalb der ersten 48 Stunden.
  • Nach der multivariaten Analyse waren folgende unabhängige Risikofaktoren (ORs) mit mäßigen bis starken postoperativen Schmerzen innerhalb von 24 Stunden verbunden:
    • Geringeres Alter: 0,96 (P
    • Erhöhter BMI: 1,10 (P=0,001).
    • Schmerzen innerhalb von 1 Monat vor Operation: 1,55 (P=0,044).
    • Rauchen in der Anamnese: 1,86 (P=0,001).
  • Die unabhängigen Risikofaktoren, die mit postoperativen Schmerzen innerhalb von 48 Stunden assoziiert waren, waren dieselben wie oben, wie auch die Zahl der Thoraxkatheter (OR: 1,48; P=0,019).
  • Mäßige bis starke postoperative Schmerzen waren mit signifikant niedrigerer Patientenzufriedenheit verbunden (50,5% vs. 90,6%; P

Einschränkungen

  • Monozentrische, retrospektive Studie.