Frühzeitige ECMO ist lebensrettend bei Herzstillstand außerhalb des Krankenhauses mit refraktärem VF

  • Yannopoulos D & al.
  • Lancet
  • 12.11.2020

  • von Jenny Blair, MD
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Bei 43 % der Patienten mit Herzstillstand (OHCA) und Kammerflimmern (VF) außerhalb eines Krankenhauses, die auf erweiterte lebensrettende Standardmaßnahmen (ACLS) nicht ansprachen, führte eine extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO) bei Ankunft im Krankenhaus zum Überleben bis zur Entlassung.
  • Autoren: Die Notwendigkeit, die Versorgung und die Infrastruktur zur Unterstützung der Notfallmaßnahmen neu zu organisieren und notfallmedizinisch gut geschulte Teams einzusetzen, „darf nicht unterbewertet werden“. 

Warum das wichtig ist

  • Durch OHCA sterben in Nordamerika > 350.000 Personen/Jahr.
  • Ein refraktäres VF bei einem OHCA geht mit einer schlechten Prognose einher.
  • Beobachtungsstudien haben angedeutet, dass eine ECMO vielversprechend ist.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die Studie wurde bei der Zwischenanalyse abgebrochen.
  • ECMO vs. ACLS:
    • Überleben bis zur Entlassung: 6/14 (43 %; 95 % Glaubwürdigkeitsintervall: 21,3 %–67,7 %) vs. 1/15 (7 %; 95 % Glaubwürdigkeitsintervall: 1,6 %–30,2 %).
    • Kumulatives Überleben nach 6 Monaten: HR: 0,16 (95 %-KI: 0,06–0,41; p 
  • Alle ECMO-Überlebenden wiesen nach 6 Monaten gute funktionelle Werte auf.
  • Der einzige ACLS-Überlebende starb innerhalb von 3 Monaten nach der Entlassung.

Studiendesign

  • Offene, randomisierte klinische Phase-II-Studie ARREST mit Erwachsenen mit OHCA und refraktärem VF (n = 30).
  • Die Teilnehmer wurden nach dem Zufallsprinzip einer ECMO-unterstützten Wiederbelebung im Katheterlabor vs. einer Standard-ACLS bei Ankunft im Krankenhaus zugeteilt.
  • Ergebnis: Überleben bis zur Entlassung aus dem Krankenhaus.
  • Finanzierung: National Heart, Lung, and Blood Institute.

Einschränkungen

  • Monozentrische Studie, ressourcenintensive Intervention.
  • Es ist unklar, ob das Programm weitverbreitet umgesetzt werden könnte.