Frauen mit COPD haben ein erhöhtes Lungenkrebs-Risiko

  • Lung Cancer
  • 15.01.2020

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Frauen mit COPD entwickeln signifikant häufiger Lungenkrebs, selbst wenn man die Daten nach Rauchen in der Vergangenheit, Einkommen, BMI, Bildung und ethnischer Herkunft anpasst.

Warum das wichtig ist

  • Studien zum Lungenkrebsrisiko bei Frauen mit COPD fehlen, obwohl die Forschung darauf hinweist, dass Frauen möglicherweise ein größeres COPD-Risiko haben als Männer.
  • Ein intensiveres Screening auf Lungenkrebs könnte bei Frauen mit COPD vorteilhaft sein.

Studiendesign

  • 92.798 Frauen aus der US Women’s Health Initiative Observational Study ohne COPD zu Studienbeginn (n=84.212), mit COPD zu Studienbeginn (n=3.430) oder neu auftretender COPD während der Studie (n=5.156).
  •  Mittleres Follow-up war ca. 12,6 Jahre.
  • Finanzierung: keine offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Lungenkrebsdiagnose bei insgesamt 1239 Patienten: 1% davon ohne COPD zu Studienbeginn, 4% mit COPD zu Studienbeginn und 3% mit einem COPD-Ereignis.
  • Nach Anpassung nach kombiniertem Rauchstatus und -intensität, ethnischer Herkunft, Bildung, BMI und Einkommen entwickelten Frauen mit COPD signifikant häufiger Lungenkrebs:
    • Adaptierte HR: 1,64 (95% KI 1,43-1,89).
  • Die meisten Lungenkrebsfälle waren Adenokarzinome (41,9%).
  • Der Zusammenhang zwischen COPD und Lungenkrebs war ähnlich bei allen Krebs-Subtypen.

Einschränkungen

  • Retrospektive Studie.
  • COPD beruhte auf eigenen Angaben.