FDA: Zulassung für Brexucaptagene autoleucel


  • Bettina Martini
  • Arzneimittel-Updates
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Die amerikanische Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) hat im Juli 2020 Brexucaptagene autoleucel (Tecartus, Kite, Gilead) zugelassen:

Die zellbasierte Gentherapie wurde zugelassen zur Behandlung erwachsener Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Mantelzell-Lymphom. Tecartus ist ein so genanntes CAR-T-Zelltherapeutikum, bei dem für die Herstellung der CAR-T-Zellen dem Patienten T-Zellen, entnommen werden und diese mit Hilfe eines viralen Gentransfervektors mit dem Gen eines chimären Antigenrezeptors (CAR) verändert werden. Nach Vermehrung wird das Zellpräparat intravenös verabreicht. Die genetisch modifizierten Immunzellen sollen Krebszellen im Körper gezielt abtöten.