Expertenmeinung: Management von Bauchfellmetastasen bei einem kolorektalen Karzinom

  • Abboud K & al.
  • J Visc Surg
  • 26.08.2019

  • von Jim Kling
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Experten bieten Leitlinien zur Behandlung von Bauchfellmetastasen bei einem kolorektalen Karzinom (CRC) an.
  • Die Empfehlungen folgen auf die Studie PRODIGE 7, in der die Wirkung einer hyperthermen intraperitonealen Chemotherapie (HIPEC) untersucht wurde.

Warum das wichtig ist

  • Die Meinungen berücksichtigen eine Analyse der Studie PRODIGE 7, die 2018 auf der ASCO präsentiert wurde und keinen Überlebensvorteil mit HIPEC nach vollständiger Exzision von synchronen oder metachronen Bauchfellmetastasen aufgrund eines kolorektalen Karzinoms ergeben hatte.

Wichtigste Punkte

  • Im Rahmen von PRODIGE 7 wurde ein Gesamtüberleben (OS) von über 40 Monaten festgestellt, was laut Expertenmeinung das angestrebte Ziel sein sollte.
  • Bauchfellmetastasen sollten einem multidisziplinären Koordinationsausschuss mit Erfahrung mit peritonealen Erkrankungen vorgelegt werden, der dann darüber zu entscheiden hat, ob der Patient an ein HIPEC-Zentrum überwiesen werden soll.
  • Systemische Therapien sollten sowohl in neoadjuvanter wie auch in adjuvanter Situation nicht länger als sechs Monate verabreicht werden. Antiangiogenetische Medikamente sollten postoperativ nicht angewendet werden.
  • Die Exzisionsoperation sollte radikal und mithilfe einer median-xiphopubischen Laparotomie erfolgen. Eine laparoskopische Zytoreduktionsoperation sollte nicht durchgeführt werden.
  • Ein entsprechendes Zentrum kann HIPEC außerhalb von kontrollierten Studien vorschlagen, wenn die Resektion radikal, die erwartete Morbidität angemessen ist und wenn der Koordinationsausschuss eine HIPEC vorschlägt. Mitomycin wird gegenüber Oxaliplatin bevorzugt, Letzteres wird nicht empfohlen.