EU: Doravirin/Lamivudin/Tenofovir disoproxil zugelassen


  • Bettina Martini
  • Arzneimittel-Updates
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Die EU-Kommission hat im November 2018 Doravirin/Lamivudin/Tenofovir disoproxil (Delstrigo, MSD) zugelassen

Die Dreierkombination enthält den neuen NNRTI (nichtnukleosidischen Reverse-Transkriptase-Inhibitor) Doravirin in Kombination mit Lamivudin und Tenofovir. Indiziert ist die Kombination als orale Behandlung von Erwachsenen mit HIV-Infektion, die keine Resistenz gegen NNRTI wie Lamivudin oder Tenofovir aufweisen.

Doravirin ist auch als Einzelsubstanz verfügbar (Pifeltro) und wird dann in Kombination mit anderen antiretroviralen Wirkstoffen kombiniert.