ESMO 2020 — Osimertinib ist hochwirksam beim EGFR-mutationspositiven resezierbaren NSCLC


  • Michael Simm
  • Oncology Conference reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Adjuvantes Osimertinib verdoppelte gegenüber Placebo den Anteil der erfolgreich resezierten Patienten mit epidermalem Wachstumsfaktorrezeptor (EGFR)-mutiertem NSCLC, die nach 2 Jahren noch am Leben waren.
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) lagen bei 98% der Patienten, die Osimertinib erhielten, nicht vor.

Warum das wichtig ist

  • Etwa 30% der Patienten mit NSCLC weisen eine resezierbare Erkrankung auf, jedoch sind die Rezidivraten nach einer Operation nach wie vor hoch.
  • Bei Patienten mit EGFR-mutiertem NSCLC könnten Tyrosinkinase-Inhibitoren in diesem Setting eine Rolle spielen.
  • In der Phase 3-Studie ADAURA zeigte sich eine Verbesserung des DFS durch Osimertinib.

Studiendesign

  • ADAURA ist eine doppelblinde Phase 3-Studie an 682 Patienten mit vollständig reseziertem EGFR-mutationspositivem NSCLC, die für 3 Jahre zu Osimertinib (80 mg einmal täglich) oder Placebo randomisiert wurden.
  • Primäre und sekundäre Endpunkte waren das DFS bei Patienten mit einer Erkrankung im Stadium II bis IIIA bzw. Stadium IB bis IIIA.
  • Finanzierung: AstraZeneca.

Wesentliche Ergebnisse

  • Primärer Endpunkt nach 24 Monaten:
    • 90% unter Osimertinib vs. 44% unter Placebo lebten und waren erkrankungsfrei.
    • HR 0,17 (99,06% KI 0,11-0,26).
  • Sekundärer Endpunkt:
    • 89% unter Osimertinib vs. 52% unter Placebo lebten und waren erkrankungsfrei.
    • HR 0,20 (99,12% KI 0,14-0,30).
  • Ebenfalls nach 24 Monaten war der Anteil der Patienten am Leben und ohne ZNS-Erkrankung:
    • 98% unter Osimertinib vs.
    • 85% unter Placebo,
    • HR 0,18 (95% KI 0,10-0,33).
  • Die Daten zum Gesamtüberleben waren unreif, jedoch waren von 29 verstorbenen Patienten 9 in der Osimertinib-Gruppe und 20 in der Placebo-Gruppe.

Die vollständige Berichterstattung über ESMO 2020 kann auf Univadis verfolgt werden.