ESMO 2019 — Überblick über das Presidential Symposium II: Brustkrebs


  • Ben Gallarda
  • Oncology Conference reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Das zweite Presidential Symposium der ESMO 2019 beinhaltete Ergebnisse von zwei Studien zu CDK4/6-Inhibitoren bei HR+/HER2- Brustkrebs, eine drastische Verbesserung bei frühem dreifach negativem Brustkrebs (TNBC) mit zusätzlicher Immuntherapie und die neuesten Fortschritte bei der PARP-Inhibition.

Erkenntnis

Abemaciclib plus Fulvestrant bei Patientinnen mit HR+, HER2- Brustkrebs:

  • Die Zugabe von Abemaciclib führte zu einem medianen OS von 46,7 versus 37,3 Monaten unter Fulvestrant plus Placebo (HR: 0,757) und einer medianen Zeit bis zur Chemotherapie von 50,2 versus 22,1 Monaten (HR: 0,625, explorative Analyse).
  • Die Studie umfasste prä-, peri- und postmenopausale Patientinnen. In Subgruppen mit schlechter Prognose, wie viszerale Metastasen, wurde ein Nutzen beobachtet.

Postmenopausale Patientinnen mit HR+, HER2- Brustkrebs, die mit Fulvestrant plus Ribociclib oder Placebo behandelt wurden:

  • Das mediane Gesamtüberleben (OS) wurde nicht erreicht, versus 40,0 Monate unter Placebo (HR: 0,724).
  • Patientinnen mit frühem Rezidiv oder Erhalt einer Zweitlinientherapie (nach einer endokrinen Therapie) wiesen ein medianes OS von 40,2 (vs. 32,5 Monate, HR: 0,730) auf und das mediane OS wurde bei Patientinnen, die eine Erstlinientherapie erhielten, nicht erreicht (vs. 45,1 Monate, HR: 0,700).

Neoadjuvantes Pembrolizumab plus Chemotherapie, gefolgt von adjuvantem Pembrolizumab bei TNBC:

  • Bei einer medianen Nachbeobachtungszeit von 15,5 Monaten betrug das pathologische vollständige Ansprechen (pCR) 64,8 % versus 51,2 % mit neoadjuvanter Chemotherapie plus Placebo.
  • Die pCR-Raten verbesserten sich sowohl bei PD-L1-positiven (68,9 % vs. 54,9 %) als auch PD-L1-negativen (45,3 % vs. 30,3 %) Patientinnen.
  • Zum vollständigen Artikel auf Univadis.

Veliparib mit Carboplatin und Paclitaxel bei HER2-, BRCA-mutiertem Brustkrebs:

  • Das vom Prüfarzt bewertete mediane progressionsfreie Überleben (PFS) betrug 14,5 vs. 12,6 Monate unter Chemotherapie plus Placebo (HR: 0,705), das vom unabhängigen Prüfungsausschuss bewertete mediane PFS betrug 19,3 vs. 13,5 Monate (HR: 0,695).
  • Das vorläufige mediane OS hatte noch keine Signifikanz erreicht (33,5 vs. 28,2 Monate, HR: 0,945).