ESMO 2017 : Immuntherapie mit Durvalumab verbessert das progressionsfreie Überleben bei Patienten mit NSCLC in Stadium III


  • Univadis
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Kernbotschaften

  • Durvalumab ist ein neues Immuntherapeutikum, das laut Phase-III-Studie PACIFIC das progressionsfreie Überleben bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem, nicht resezierbarem nicht kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) in Stadium III verlängert.
  • Durvalumab ist ein Inhibitor des programmierten Zelltod-Liganden 1 (PD-L1) und könnte jetzt als Erstlinien-Therapie für Patienten mit PD-L1-Expression in Betracht kommen.

Relevanz

  • Die Standardbehandlung führt zu einer progressionsfreien Überlebenszeit von etwa 8 Monaten, und nach 5 Jahren sind nur 15 % der Patienten am Leben.
  • Die Immuntherapie senkt die Wahrscheinlichkeit einer Krankheitsprogression um 48 %.
  • Dies ist die erste innovative Therapie für diese Patientenpopulation seit über 10 Jahren.

Studienaufbau

  • Die PACIFIC-Studie umfasste 709 Patienten ohne Krankheitsfortschritt nach platinbasierter Chemotherapie und Bestrahlung.
  • Der WHO-Performancestatus der Patienten betrug 0/1. Aus der Gesamtstichprobe in der PACIFIC-Studie wurden Patienten mit irgendeinem PD-L1-Status gewählt und 2:1 auf Durvalumab (n = 473) und Placebo (n = 236) randomisiert.
  • Die beiden primären Endpunkte waren progressionsfreies Überleben und Gesamtüberleben.
  • Der Median des Follow-up betrug 14,5 Monte.
  • Sponsor: AstraZeneca.

Wichtigste Ergebnisse

  • Der Median des progressionsfreien Überlebens lag bei 16,8 Monaten in der Durvalumab-Gruppe und bei 5,6 Monaten in der Placebo-Gruppe.
  • Unter Durvalumab war die objektive Ansprechrate höher (28,4 % versus 16,0 %) und die mediane Ansprechdauer war länger (nicht erreicht versus 13,8 Monate).
  • Der Median der Zeit bis zum Tod oder dem Auftreten von Fernmetastasen betrug 23,2 Monate gegenüber 14,6 Monaten unter Placebo.
  • Unerwünschte Ereignisse traten bei 68 % der Patienten in der Durvalumab-Gruppe auf; in der Placebo-Gruppe waren es 53 %.

Limitations

  • Overall survival rates are not yet available and will be analysed after a longer follow-up.
  • Patients with programmed death-ligand 1 expression are a small minority of the patients with non-resectable advanced non-small-cell lung cancer.