ESMO 2017 : Ein dreiwöchiger Behandlungszyklus mit Paclitaxel ist als Erstlinien-Therapie für Europäerinnen mit Ovarialkarzinom geeignet


  • Univadis
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Kernbotschaften

  • Laut den auf der ESMO 2017 präsentierten Ergebnissen der ICON8-Studie der Phase III können weiße Frauen mit Ovarialkarzinom weiterhin mit dem 3-wöchigen Standard-Therapiezyklus Paclitaxel behandelt werden.

Relevanz

  • Die Studie wurde von der MRC Clinical Trials Unit am UCL durchgeführt und widerspricht den Ergebnissen der japanischen Studie JGOG3016, die eine signifikante Verlängerung des medianen progressionsfreien Überlebens und des Gesamtüberlebens bei Frauen gezeigt hatte, die mit einer wöchentlichen dosisintensiven Paclitaxel-Therapie behandelt wurden.
  • Das unterschiedliche Ansprechen der Patientinnen in der europäischen und in der japanischen Studie könnte auf Unterschiede in der Pharmakogenomik zurückzuführen sein.

Studienaufbau

  • 1566 vorrangig europäische Patientinnen mit Ovarialkarzinom wurden randomisiert und erhielten 6 Zyklen der 3-wöchigen Standardbehandlung mit Carboplatin und Paclitaxel (Arm 1) oder 6 Zyklen einer einmal wöchentlichen dosisintensiven Paclitaxel-Behandlung (Carboplatin AUC 5/6 + Paclitaxel 80 mg/mq wöchentlich [Arm 2] bzw. Carboplatin AUC 2 + Paclitaxel 80 mg/mq wöchentlich [Arm 3]).
  • Sponsor: Cancer Research UK. 

Wichtigste Ergebnisse

  • Die Studie konnte keinen Nutzen der einmal wöchentlichen Behandlung nachweisen.
  • Das progressionsfreie Überleben betrug 24,4 Monate in Arm 1, 24,9 Monate in Arm 2 und 25,3 Monate in Arm 3.
  • Die zensierte mittlere Überlebenszeit betrug 24,4, 24,9 bzw. 25,3 Monate in Arm 1, 2 bzw. 3.
  • In den Armen 2 und 3 wurde im Vergleich zu Arm 1 eine leichte Erhöhung der Toxizität vom Grad 3–4 festgestellt (63 % versus 53 % versus 42 %).
Expertenmeinung
  • Dr. Domenica Lorusso von der Fondazione IRCCS des nationalen Krebsinstituts in Mailand und Vorsitzende der Vortragsreihe „Gynäkologische Tumoren“ auf der ESMO 2017, sagte: „Die Studie bestätigt die Carboplatin-Paclitaxel-Behandlung alle 3 Wochen als Standard-Erstlinientherapie bei Ovarialkarzinom. Dieser Standard gilt unverändert seit 20 Jahren, zumindest in der weißen Bevölkerung.“