Empörung: Kein Corona-Bonus für MFA geplant

  • Presseagentur Gesundheit (pag)
  • Medizinische Nachricht
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Berlin (pag) – Ärzte und Verbände sind enttäuscht von den Corona-Bonus-Plänen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Dass nur Pflegekräfte in den Krankenhäusern, aber nicht die Medizinischen Fachangestellten (MFA) in den Praxen einen solchen bekommen sollen, sei „eine Schande“.

 

Harsch kritisiert der Virchowbund das Vorhaben von Spahn. MFA und Praxisärzte stehen täglich in direktem Kontakt mit Sars-CoV-2-Infizierten und stellten die Versorgung für 19 von 20 Corona-Patienten sicher. Zudem engagierten sie sich deutschlandweit in Impfzentren und mobilen Impfteams. Trotzdem würden sie bei den staatlichen Corona-Bonuszahlungen nicht berücksichtigt. „Wir fordern die Regierung auf, jetzt dieses wichtige Zeichen der Wertschätzung an den systemrelevanten Beruf der MFA zu senden“, sagt der Bundesvorsitzende des Virchowbunds, Dr. Dirk Heinrich. Bisher hätten zahlreiche Praxen freiwillig Zusatzleistungen an ihre MFA ausgezahlt. Angesichts einbrechender Patientenzahlen und Honorare könnten sich die Ärzte das aber nicht mehr leisten. Es sei eine Schande, dass der Gesetzgeber den Bonus für MFA „nicht auf die Reihe bekommt“.

„Das ist ein weiterer Schlag ins Gesicht der MFA, die seit Beginn der Pandemie in den niedergelassenen Praxen und in der Betreuung der Patienten im häuslichen Umfeld am Limit arbeiten“, sagt Hannelore König, Präsidentin des Verbandes medizinischer Fachberufe. „Wenn es das Ziel ist, den herausragenden Einsatz der besonders betroffenen Beschäftigten bei der Versorgung von Covid-19-Patienten über eine Corona-Prämie finanziell anzuerkennen, dann haben MFA diese Prämie ebenso verdient“, betont auch Erik Bodendieck, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arzthelferinnen/Medizinischen Fachangestellten.

Gesundheitsminister Spahn hat vor Kurzem angekündigt, eine weitere Corona-Prämie für Krankenhausbeschäftigte auf den Weg zu bringen. Je Mitarbeiter sollen bis zu 1.500 Euro gezahlt werden.