Emicizumab-Prophylaxe bei Hämophilie A ohne Hemmkörper


  • Dawn O'Shea
  • Univadis Medical News
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Die neuesten Daten aus der Studie HAVEN 3 zeigen signifikant reduzierte Blutungsraten bei einmal wöchentlich oder alle zwei Wochen verabreichter subkutaner Emicizumab-Prophylaxe bei Patienten mit Hämophilie A ohne Hemmkörper gegen Faktor VIII.

HAVEN 1 und 2 hatten bereits die Wirksamkeit von einmal wöchentlichem Emicizumab bei Personen mit Hämophilie A mit neutralisierenden Faktor-VIII-Alloantikörpern (Hemmkörpern) gezeigt. HAVEN 3 untersuchte die Wirksamkeit, Sicherheit und Pharmakokinetik der Emicizumab-Prophylaxe bei Patienten, die eine Hämophilie A ohne Hemmkörper haben.

Es wurden insgesamt 152 Teilnehmer aufgenommen. Bei Patienten, die Emicizumab in einer Dosis von 1,5 mg/kg Körpergewicht pro Woche (Gruppe A) erhielten, lag die jährliche Blutungsrate bei 1,5 vs. 38,2 ohne Prophylaxe (p 

In einem intraindividuellen Vergleich von 48 Teilnehmern führte die Emicizumab-Prophylaxe zu einer um 68 % niedrigeren jährlichen Blutungsrate als bei der vorherigen Faktor-VIII-Prophylaxe (p 

Die Erkenntnisse werden im New England Journal of Medicine veröffentlicht.