EMA: Zulassungserweiterung für Rucaparib


  • Bettina Martini
  • Arzneimittel-Updates
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Zulassungsbehörde (EMA) hat in seiner Sitzung vom Dezember 2018 eine Zulassungserweiterung für Rucaparib (Rubraca, Clovis oncology) empfohlen:

Der PARP-Inhibitor soll zukünftig als Monotherapie für die Erhaltungstherapie bei erwachsenen Patientinnen mit platinsensitivem, rezidivierendem, hochgradigem epithelialem Ovarial-, Eileiter- oder primären Peritonealkarzinom eingesetzt werden, die auf eine platinbasierte Chemotherapie vollständig oder teilweise angesprochen haben.