EMA: Zulassungserweiterung für Ranibizumab empfohlen


  • Bettina Martini
  • Arzneimittel-Updates
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Zulassungsbehörde (EMA) hat in seiner Sitzung Ende September 2019 eine Zulassungserweiterung für Ranibizumab (Lucentis, Novartis) empfohlen:

Das humanisierte rekombinante monoklonale Antikörperfragment, das gegen VEGF gerichtet ist, soll zukünftig auch zur Behandlung der proliferativen diabetischen Retinopathie eingesetzt werden. Die zielgerichtete Therapie ist bereits in verschiedenen ophtalmologischen Indikationen zugelassen, zum Beispiel bei feuchter altersabhängiger Makuladegeneration (AMD)