EMA: Zulassungserweiterung für Raltegravir empfohlen


  • Bettina Martini
  • Arzneimittel-Updates
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Zulassungsbehörde (EMA) hat in seiner Sitzung vom Februar 2018 eine Zulassungserweiterung für Raltegravir (Isentress, MSD) empfohlen:

Der Integrase-Inhibitor soll künftig bei Patienten aller Altersklassen, auch Neugeborenen, eingesetzt werden können, bisher konnten Erwachsene, Jugendliche, Kinder und Säuglinge ab einem Alter von 4 Wochen behandelt werden.