EMA Zulassungsempfehlung für Talazoparib


  • Bettina Martini
  • Arzneimittel-Updates
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Zulassungsbehörde (EMA) hat in seiner Sitzung Ende April 2019 die Zulassung von Talazoparib (Telzenna, Pfizer) empfohlen:

Der oral verfügbare Poly-ADP-Ribosepolymerase-(PARP)-Hemmer soll zugelassen werden als Monotherapie für die Behandlung von erwachsenen Patientinnen, mit HER2-negativem lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs mit BRCA1/2-Mutationen. Die Patientinnen sollen zuvor eine Anthracyclin- und/oder eine Taxan-haltige Therapie als (neo)-adjuvante Therapie erhalten haben außer sie waren für eine solche Therapie nicht geeignet. Patientinnen mit Hormon-Rezeptor-positivem Brustkrebs sollen zuvor eine endokrine Therapie erhalten haben, außer sie waren dafür nicht geeignet.