EMA: Zulassungsempfehlung für neuen tetravalenten Grippeimpfstoff aus Zellkultur


  • Bettina Martini
  • Arzneimittel-Updates
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Zulassungsbehörde (EMA) hat in seiner Sitzung vom Oktober 2018 eine Zulassungsempfehlung für einen neuen tetravalenten Grippeimpfstoff (Flucelvax tetra, Seqirus Netherlands) gegeben:

Der erste Grippeimpfstoff, der in Zellkulturen statt in befruchteten Hühnereiern produziert wird, soll zugelassen werden zur Prophylaxe einer Influenza-Infektion bei Erwachsenen und Kindern ab 9 Jahren. Die Anwendung sollte unter Beachtung der offiziellen Impfempfehlungen erfolgen. Flucelvax Tetra enthält inaktivierte Oberflächenantigene des Influenzavirus (Hämagglutininin und Neuraminidase) vier verschiedener Influenzavirusstämme (zwei A-Subtypen und zwei B-Typen).