EMA empfiehlt Zulassungserweiterung für Aflibercept

  • Bettina Martini
  • Medizinische Nachrichten
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Zulassungsbehörde (EMA) hat in der Sitzung im November 2022 eine Erweiterung der Indikation für Aflibercept (Eylea, Bayer AG) empfohlen:

Das antivaskuläre Mittel zur intravitrealen Injektion soll zukünftig auch für Frühgeborene zugelassen werden zur Anwendung bei Frühgeborenen-Retinopathie (ROP) mit Zone I (Stadium 1+, 2+, 3 oder 3+), Zone II (Stadium 2+ oder 3+) oder AP-ROP (aggressiver posterior ROP) Erkrankung.