ELCC 2019 - Europäische Praxismuster für durch elektromagnetische Navigation unterstützte Bronchoskopie


  • Michael Simm
  • Oncology Conference reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

Daten der europäischen Kohorte der NAVIGATE-Studie bestätigen, dass die elektromagnetische Navigationsbronchoskopie eine sichere Plattform zur Unterstützung der Biopsie von pulmonalen Läsionen ist; das Verfahren hat dabei eine hohe Erfolgsrate sowie eine mediane Dauer von 40 Minuten.

Warum das wichtig ist

Die elektromagnetische Navigationsbronchoskopie (ENB) ist ein relativ neuer Ansatz, um periphere pulmonale Läsionen zu erreichen. Obwohl die Ergebnisse der globalen, prospektiven, multizentrischen Studie zu ENB mit dem Navigationssystem von superDimension™ veröffentlicht wurden (BMC Pulm Med 2017;17:59), wurden die Praxismuster und die Sicherheit speziell in der vollständigen europäischen Kohorte noch nicht präsentiert.

Studiendesign

Zuvor festgelegte Zwischenanalyse der europäischen Kohorte der NAVIGATE-Studie nach 1 Monat, einschließlich 175 Teilnehmer, die an 8 Zentren aufgenommen wurden.

Wesentliche Ergebnisse

  • ENB wurde primär für Lungenbiopsien (99,4 %) verwendet, jedoch auch als Passmarke (8 %).
  • In 66,8 % der Fälle führte eine Bronchie zur Läsion (im Vergleich zu 49 % in der US-amerikanischen Population); die Erfolgsrate der Biopsien lag bei 96,6 %.
  • Bei 57 % (USA: 81 %) wurde eine Vollnarkose, bei 4,0 % (USA: 57 %) eine radiale EBUS, bei 9,7 % eine digitale Volumentomographie, bei 41,7 % eine Fluoroskopie und bei 17,9 % eine ROSE (rapid on-site evaluation) verwendet.
  • Die Planungszeit der Verfahren betrug 12,5 Minuten und das Verfahren selbst dauerte 43,5 Minuten (Medianwerte).
  • Die Rate eines Pneumothorax aller Grade lag bei 7,4 %; 5,1 % benötigten eine Intervention oder eine Krankenhauseinweisung.
  • Bei 0,6 % kam es zu einer respiratorischen Insuffizienz 4. Grades oder mehr.

Sachverständigengutachten

„Der diagnostische Ertrag der ENB ist sehr hoch, wenn eine Bronchie zur Läsion führt. [Es ist ein sehr sicheres Verfahren, aber] CT-gesteuerte perkutane transthorakale Biopsien unter Verwendung von großen 10G-Stanznadeln sind meistens erfolgreich und die Pneumothoraxrate, die wir haben, ist relativ niedrig. Bei Lungenkrebs in Stadium I ist das Gewebe das Problem“, so Prof. Anne-Marie Dingemans, Maastricht UMC, Niederlande.

Finanzierung

Medtronic.