Ein Zwei-Medikamenten-Regime mit Dolutegravir-Lamivudin ist effektiv und sicher


  • Daniela Ovadia — Agenzia Zoe
  • Medical News
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Kernbotschaften

  • Die Metaanalyse stützt den Paradigmen-Wechsel bei therapie-naiven HIV-Infizierten von einer ART mit drei Wirkstoffen zu einer mit zwei Wirkstoffen.
  • Die Analyse zeigt, dass das Zweier-Regime mit Dolutegravir (DTG) und Lamivudin (3TC) hinsichtlich Virus-Suppression, Änderung der CD4-Zellzahl und Sicherheit dem traditionellen Dreier-Regime innerhalb der 48-wöchigen Beobachtungszeit gleich kam.
  • Die Ergebnisse konnten zudem in einer Subgruppe von schwer zu behandelnden Patienten mit hoher Virus-Last zu Beginn (>100.000 RNA-Kopien/ml) bestätigt werden.

Die Kombinations-ART besteht klassischerweise aus drei Wirkstoffen, zwei nukleosidischen/nukleotidischen Reverse-Transkriptase-Inhibitoren (NRTIs) und einem zentralen Nicht-NRTI. Da die Therapie mit antiretroviralen Wirkstoffen Langzeit-Risiken hat, werden derzeit Zwei-Wirkstoff-Regime, basierend auf DTG und 3TC, von Leitlinien empfohlen. Dieses Therapie-Regime erwies sich in zwei einarmigen Pilotstudien mit therapie-naiven HIV-Patienten tatsächlich als effektiv und sicher. Darüber hinaus zeigten zwei große randomisierte und kontrollierte Phase-III-Studien, dass das Zweier-Regime DTG plus 3TC dem Dreier-Regime aus DTG+Tenofovir-Disoproxyl Fumarat/Emtricitabin (TDF/FTC) nicht unterlegen ist.

Um Effektivität und Sicherheit des DTG-3TC-Regimes mit der herkömmlicher Dreifach-Therapien zu vergleichen, führten die Autoren eine Netzwerk-Metaanalyse durch, die 14 randomisierte und kontrollierte Doppelblind-Studien enthielt (10.043 Patienten). 

Die Analyse der Effektivität (primärer Endpunkt) zeigte, dass hinsichtlich Virus-Suppression in Woche 48 DTG+3TC besser abschnitt als Efavirenz+TDF/FTC (mittlere Differenz: -7,3% [95% CrI: -13,8, - 0,8]) und ähnlich effektiv war wie alle anderen untersuchten Dreifach-Regime.

Die Ergebnisse in der Subgruppe der Patienten mit einer Basis-Virus-Last von über 100.000 RNA-Kopien/ml stimmten damit überein. Abgesehen von zwei Ausnahmen, für die keine Subgruppen-Daten verfügbar waren, entsprach der Anteil der Patienten mit Virus-Suppression in Woche 48 unter DTG+3TC dem Anteil, der in der Gesamt-Population mit Dreifach-Regimen gesehen wird.

Darüber hinaus induzierte das Zweier-Regime DTG+3TC in der Gesamt-Population innerhalb von 48 Wochen ähnliche Anstiege der CD4-Zellzahl wie alle untersuchten Dreifach-Regime, mit Ausnahme der Kombination von DTG+Tenofovir Alafenamid/FTC.

Hinsichtlich der Sicherheit (sekundärer Endpunkt aus Nebenwirkungen, ernsthaften Nebenwirkungen und Wirkstoff-assoziierten Nebenwirkungen nach 48 Wochen) schnitt das Zweifach-Regime DTG+3TC ähnlich ab wie so gut wie alle analysierten Regime, wobei es nur wenige Ausnahmen gab.

Die Studie zeigt, dass das Zweifach-Regime DTG+3TC bei therapie-naiven HIV-Infizierten über 48 Wochen ähnlich effektiv und sicher ist wie herkömmliche Dreifach-Regime; die Studie stützt daher die Anwendung des Zweifach-Regimes bei dieser Patienten-Gruppe. Darüber hinaus können Zweifach-Regime die Therapie-Adhärenz der Patienten verbessern und die Kosten reduzieren.

Limitierungen: Nicht alle Studien berichteten die vollständigen Daten zur Effektivität und Sicherheit oder die Daten von Subgruppen.