EASD 2019 — Schneller wirksames Insulin aspart mit Insulin degludec bringt früher postprandiale Glukoseveränderungen mit sich


  • Brandon May
  • Conference Reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Schnell wirkendes Insulin aspart (schnelleres Iasp) plus Insulin degludec wurde bei Erwachsenen mit langjährigem fortgeschrittenem Typ-2-Diabetes (T2D), der mit einem Basal-Bolus-Ansatz unzureichend unter Kontrolle gebracht werden konnte, mit einer früheren glukosesenkenden Wirkung assoziiert als Insulin aspart (Iasp).

Warum das wichtig ist

  • Insulin und schnell wirksame Insulinanaloga führen zu langsameren blutzuckersenkenden Wirkungen als Insulin der Bauchspeicheldrüse.

Studiendesign

  • Patienten mit langjährigem T2D (≥ 20 Jahre) wurden per Zufallsverfahren einer insgesamt 16-wöchigen Behandlung mit Insulin degludec und entweder schnellerem Iasp (n = 546) oder Iasp (n = 545) zu Mahlzeiten zugewiesen.
  • Die Teilnehmer nahmen eine Flüssigmahlzeit mit 78 Gramm Kohlehydraten zur Quantifizierung der postprandialen Glukoseveränderung zu sich.
  • Primärer Endpunkt: Veränderung des HbA1c-Spiegels von der Baseline bis Woche 16 (Nichtunterlegenheit).
  • Finanzierung: Novo Nordisk.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die Studie bestätigte die Nichtunterlegenheit hinsichtlich des primären Endpunkts für schnelleres Iasp im Vergleich zu Iasp (geschätzter behandlungsbedingter Unterschied [ETD]: -0,04 % [95 %-KI: -0,11 bis 0,03]; -0,39 mmol/mol [95 %-KI: -1,15 bis 0,37]).
  • Schnelleres Iasp war mit einer größeren Veränderung des postprandialen Blutzuckers nach einer Stunde assoziiert als Iasp (ETD: -0,40 mmol/l [95 %-KI: -0,66 bis -0,14]; -7,23 mg/dl [95 %-KI: -11,92 bis -2,55]).
  • Der Einsatz von schnellerem Iasp war mit einer niedrigeren Gesamtrate an behandlungsbedingter schwerer oder durch Blutzuckermessung bestätigter Hypoglykämie im Vergleich zu Iasp assoziiert (geschätztes Behandlungsverhältnis: 0,81 [95 %-KI: 0,68–0,97]).

Einschränkungen

  • Kurze Dauer der Verlaufskontrolle.