Doxycyclin ist Azithromycin bei gleichzeitiger anorektaler und vaginaler Chlamydieninfektionen bei Frauen überlegen

  • Peuchant O & al.
  • Lancet Infect Dis

  • Univadis
  • Clinical Summary
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Doxycyclin ist Azithromycin bei der Behandlung einer anorektalen Infektion mit Chlamydia trachomatis (C. trachomatis) bei Frauen mit gleichzeitiger vaginaler Infektion überlegen.

Warum das wichtig ist

  • Doxycyclin sollte als Erstlinienbehandlung bei gleichzeitiger anorektaler und vaginaler Chlamydieninfektion in Betracht gezogen werden.

Wesentliche Ergebnisse

  • 357 Intention-to-Treat-Teilnehmerinnen (ITT, 184 in der Doxycyclin- und 173 in der Azithromycin-Gruppe), 298 Teilnehmerinnen wurden in die vollständige Fallanalyse aufgenommen (156 in der Doxycyclin- und 142 in der Azithromycin-Gruppe).
  • Baseline: 91 % (n = 416) der Teilnehmerinnen berichteten über keine analen Symptome; 36 % (n = 163) mit Analverkehr in der Anamnese, 86 % (n = 393) mit Oralverkehr.
  • ITT:
    • Mikrobiologische anorektale Heilung: 94 % (n = 147) mit Doxycyclin vs. 85 % (n = 120) mit Azithromycin; aOR: 0,43 (p = 0,0274)
    • 4-monatige Nachbeobachtung (n = 13), vollständige Beseitigung der anorektalen Infektion: 100 % (n = 4/4) mit Doxycyclin vs. 22 % (n = 2/9) mit Azithromycin; 56 % (n = 5) persistierende anorektale C. trachomatis-Infektionen; 11 % (n = 1) neue vaginale Infektionen
  • Behandlungsbedingte unerwünschte Ereignisse: insgesamt 12 % (n = 53); 11 % (n = 24) in der Doxycyclin-Gruppe vs. 13 % (n = 29) in der Azithromycin-Gruppe, einschließlich (jeweils):
    • Erbrechen: 3 % (n = 6) vs. 2 % (n = 5)
    • Übelkeit: 4 % (n = 8) vs. 7 % (n = 17)
    • Diarrhö: 2 % (n = 4) vs. 4 % (n = 9)

Studiendesign

  • Multizentrische, offene, randomisierte kontrollierte Überlegenheitsstudie zum Vergleich einer oralen Einzeldosis von 1 g Azithromycin vs. eine zweimal tägliche Dosis von 100 mg Doxycyclin über 7 Tage bei französischen Frauen mit gleichzeitiger anorektaler und vaginaler Chlamydieninfektion (19. Oktober 2018–17. April 2020)
  • Finanzierung: Französisches Gesundheitsministerium

Einschränkungen

  • Offenes Studiendesign
  • Begrenzte Verallgemeinerbarkeit
  • Möglicherweise unsachgemäße Probenentnahme oder Kontamination
  • Potenzieller Nachweis von DNA-Resten abgestorbener C.-Trachomatis-Zellen
  • Fehlende Daten