Die COVID-19-Mortalität ist bei neu auftretendem vs. etabliertem Diabetes höher

  • Li H & al.
  • Diabetes Obes Metab
  • 29.05.2020

  • von Miriam Tucker
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die Mortalität ist bei stationären Patienten mit COVID-19 mit neu diagnostiziertem Diabetes höher als bei denjenigen mit bekanntem Diabetes, Prädiabetes oder Normoglykämie.

Warum das wichtig ist

  • Hier handelt es sich um die erste Studie, die den Zusammenhang von COVID-19 und Mortalität unter Heranziehung von Labormessungen des Blutzuckerspiegels untersucht.

Studiendesign

  • Retrospektive Studie mit 453 Patienten, die zwischen 22. Januar und 17. März 2020 mit labortechnisch bestätigter COVID-19-Erkrankung in ein Krankenhaus in Wuhan aufgenommen wurden.
  • Patientengruppen:
    • Normoglykämie (n = 132).
    • Hyperglykämie (n = 129; Nüchternglukose: 5,6–6,9 mmol/l und/oder HbA1c: 5,7 %–6,4 %). 
    • Neu diagnostizierter Diabetes (n = 94; Nüchternglukose: ≥ 7 mmol/l und/oder HbA1c: ≥ 6,5 %).
    • Bekannter Diabetes (n = 98).
  • Finanzierung: National Natural Science Foundation of China, andere Sponsoren.

Wesentliche Ergebnisse

  • Anteile derer, die auf die Intensivstation eingewiesen wurden: 
    • Neu diagnostizierter Diabetes: 11,7 %.
    • Hyperglykämie: 6,2 %.
    • Bekannter Diabetes: 4,1 %. 
    • Normoglykämie: 1,5 % (p = 0,008).
  • Anteile derer, die eine invasive mechanische Beatmung (IMV) benötigten:
    • Neu diagnostizierter Diabetes: 11,7 %. 
    • Hyperglykämie: 4,7 %. 
    • Bekannter Diabetes: 9,2 %. 
    • Normoglykämie: 2,3 % (p = 0,018).
  • Während der mittleren Nachbeobachtung über 29,5 Tage verstarben 39.
  • Nach Bereinigung bezüglich Alter, Geschlecht, Raucherstatus, systolischem BD, Gesamtcholesterin, Anwendung von antihypertensiven und lipidsenkenden Wirkstoffen, Einweisung auf die Intensivstation und IMV betrugen die HRs für Mortalität (95 %-KIs) verglichen mit Normoglykämie:
    • Neu diagnostizierter Diabetes: 7,21 (2,18–32,1).
    • Hyperglykämie: 3,27 (0,63–17,1).
    • Bekannter Diabetes: 6,06 (1,32–27,8).
  • Nach weiterer Bereinigung bezüglich der Anwendung von Glukose-senkenden Wirkstoffen und Corticosteroiden betrugen die HRs für Mortalität (95 %-KIs) vs. Normoglykämie:
    • Neu diagnostizierter Diabetes: 5,63 (1,22–26,0). 
    • Hyperglykämie: 2,64 (0,50–14,0). 
    • Bekannter Diabetes: 8,76 (1,78–43,2).

Einschränkungen

  • Möglicherweise wurden Störfaktoren nicht berücksichtigt.
  • Einige Daten zu HbA1c fehlen.