Diabetes alleine mit Gewichtsverlust behoben


  • Mary Corcoran
  • Medizinische Nachrichten
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Typ-2-Diabetes (T2D) kann mit einem intensiven Gewichtskontrollprogramm behoben werden, besagen die Ergebnisse einer randomisierten Studie mit Erwachsenen, die seit bis zu sechs Jahren T2D hatten, die in The Lancet veröffentlicht wurde.

Die klinische Studie zu Diabetes-Remission (DiRECT) umfasste 298 Patienten aus 49 Praxen, die randomisiert wurden, um entweder ein Interventionsprogramm oder eine Beste-Praxis-Versorgung gemäß den Leitlinien (Kontrollgruppe) zu erhalten. Die Intervention beinhaltete das Absetzen von Antidiabetika und Antihypertonika, vollständigen Nahrungsersatz (825–853-kcal/Tag-Formula-Diät für 3–5 Monate), schrittweise Wiedereinführung von Essen (2–8 Wochen) und strukturierte Unterstützung für die langfristige Aufrechterhaltung des Gewichtsverlusts.

Nach 12 Monaten verzeichneten die Autoren bei 24 % der Teilnehmer einen Gewichtsverlust von 15 kg oder mehr in der Interventionsgruppe und bei keinen Teilnehmern in der Kontrollgruppe. Eine Diabetesremission wurde bei 46 % der Teilnehmer in der Interventionsgruppe erzielt und 4 % der Teilnehmer in der Kontrollgruppe.

„Unsere Ergebnisse verweisen darauf, dass die sehr großen Gewichtsverluste, auf die bariatrische Chirurgie abzielt, nicht notwendig sind, um die zugrunde liegenden Prozesse aufzuheben, die Typ-2-Diabetes verursachen. Die Gewichtsverlustziele, die in diesem Programm vorgegeben wurden, sind für viele Personen umsetzbar“, sagte der Autor Professor Roy Taylor.