Darmkrebs-Risiko für Diabetiker doppelt so hoch wie in der Allgemeinbevölkerung

  • American Journal of Gastroenterology

  • von Michael Simm
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Kernbotschaften

Das Risiko für Patienten mit Diabetes mellitus (DM), noch vor dem 50. Geburtstag an Darmkrebs (CRC) zu erkranken, beträgt in Schweden 0,4 %. Dies ist ähnlich hoch wie für Personen mit familiärer Vorbelastung für Darmkrebs und etwa doppelt so hoch, wie in der Allgemeinbevölkerung.

Hintergrund

DM hat mit CRC mehrere Risikofaktoren gemein, darunter den Lebensstil und Stoffwechselstörungen. Hier wurde insbesondere die Assoziation mit frühem / familiärem Darmkrebs im Detail untersucht.

Design

Landesweite Kohortenstudie anhand des schwedischer Daten zu familiären Krebserkrankungen sowie Registern zu Klinikaufenthalten und ambulanten Behandlungen. Die Nachverfolgung erstreckte sich über die Jahre 1964 – 2015 und schloss alle nach 1931 geborenen Individuen mit ein (12.614.256 Personen, darunter 559.375 Patienten mit DM und 162.226 mit CRC).

Ergebnisse

  • Die Diagnose eines DM vor dem 50. Geburtstag war mit einem 1,9 erhöhten Risiko für CRC bis zu diesem Alter assoziiert (95%-Konfidenzintervall 1,6 – 2,3), danach mit einem 1,3-fach erhöhten Risiko (95%-KI 1,2 – 1,4).
  • Für Personen mit einem familiären Risiko für CRC war die Diagnose eines DM vor dem 50. Geburtstag mit einem 6,9-fach (vor dem 50.) bzw. 1,9-fach (nach dem 50.) erhöhten CRC-Risiko assoziiert.
  • Das Risiko von Diabetes-Patienten, vor dem 50. Geburtstag an CRC zu erkranken, war ähnlich hoch wie bei Personen mit einer Familiengeschichte von CRC (0,4 % versus 0,5 %). Dies ist etwa doppelt so hoch, wie in der Allgemeinbevölkerung (0,2 %).

Klinische Bedeutung

Aus einer sehr großen Kohorte mit exzellenter medizinischer Dokumentation konnten die Forscher belastbare Daten zum Risiko von Diabetikern gewinnen, früher oder später im Leben an Darmkrebs zu erkranken. Dass dieses Risiko für Menschen unter 50 Jahren etwa doppelt so hoch ist wie für die Allgemeinbevölkerung, dürfte die Diskussion zu Chancen und Risiken sowie dem Timing von CRC-Screening-Programmen für Diabetiker beflügeln.

Finanzierung: Helmholtz Gesellschaft Deutscher Forschungszentren, China Scholarship Council.