Dampfen statt Rauchen – E-Zigaretten helfen mit dem Zigarettenrauchen aufzuhören, erhöhen aber das Rückfallrisiko

  • Gomajee R & al.
  • JAMA Intern Med
  • 15.07.2019

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Kernaussagen

  • E-Zigaretten sind unter Rauchern ein beliebtes Mittel, um den Zigarettenkonsum einzuschränken oder ganz aufzugeben.

  • Die Wahrscheinlichkeit für einen Rauchstopp wird durch die E-Zigarette als Hilfsmittel zunächst erhöht.

  • Der tägliche Gebrauch von E-Zigaretten erhöht jedoch das Rückfallrisiko.

 

Hintergrund

15,3 % der erwachsenen Raucher in den USA nutzen E-Zigaretten. In Europa sind es 14,6 %. Doch ist die E-Zigarette wirklich ein gutes Hilfsmittel für die Zigarettenentwöhnung? Die vorliegende Studie untersuchte, wie stark der Zigarettenkonsum mit Hilfe der E-Zigaretten zurückgeht, wie häufig sie zur Rauchentwöhnung beiträgt und wie hoch das Rückfallrisiko ist.

 

Studiendesign

  • In einer Kohortenstudie wurden die Daten zum Rauchverhalten von 5400 aktiven und 2025 ehemaligen Rauchern ausgewertet. Die mittlere Beobachtungszeit bei den aktiven Rauchern betrug 23,4 Monate, bei den ehemaligen Rauchern 22,1 Monate.


Hauptergebnisse

  • 15,2 % der aktiven Raucher und of 8,7 % der ehemaligen Raucher gaben an, täglich E-Zigaretten zu nutzen.

  • Die multivariate Analyse ergab, dass Nutzer von E-Zigaretten täglich insgesamt weniger Zigaretten konsumierten als Raucher, die keine E-Zigaretten nutzten (11.2 [95% CI, 10.5-11.8] vs 12.2 [95% CI, 11.6-12.8]; P<.001>

  • Außerdem konnten Nutzer von E-Zigaretten während der Beobachtungszeit einen stärkeren Rückgang der Anzahl der täglich gerauchten Zigaretten verzeichnen als Raucher, die keine E-Zigaretten nutzten (–4.4 [95% CI, –4.8 to –3.9] vs –2.7 [95% CI, –3.1 to –2.4] P<.001>

  • Die Nutzer von E-Zigaretten hörten während der Beobachtungszeit mit einer größeren Wahrscheinlichkeit ganz mit dem Zigarettenrauchen auf als Raucher, die keine E-Zigaretten nutzten (aRR, 1.67 [95% CI, 1.51-1.84]; P<.001>

    • Dieser Effekt war stärker, wenn die E-Zigarette länger als ein Jahr genutzt wurde (>1 Jahr (aRR, 2.03; 95% CI, 1.82-2.27) gegenüber

  • Ehemalige Raucher, die E-Zigaretten nutzten, hatten im Vergleich zu Referenzwerten ein größeres Risiko, wieder zur Zigarette zu greifen (aRR, 1.70; 95% CI, 1.25-2.30, P<.001 das r sank mit zunehmender zeit der zigarettenabstinenz.>

 

Limit ierungen

  • Es wurde nicht erfasst, wie oft die Studienteilnehmer täglich zur E-Zigarette griffen.

  • Es lagen keine Informationen darüber vor, wie stark die Absicht der Probanden war, mit dem Rauchen aufzuhören und warum sie E-Zigaretten nutzten.

 

Finanzierung

Agence Nationale de la Recherche, MSD, AstraZeneca und andere.