Crysvita für X-chromosomale Hypophosphatämie zugelassen

Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Weiterlesen? Jetzt anmelden!

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat die Erteilung einer bedingten Marktzulassung für Crysvita (Burosumab) zur Behandlung von X-chromosomaler Hypophosphatämie (XLH) mit röntgenologischem Nachweis einer Knochenerkrankung bei Kindern ab einem Alter von einem Jahr und Jugendlichen mi...