CROI 2019—Zweiter Patient nach Stammzelltherapie von HIV geheilt


  • Jim Kling
  • Conference Reports
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Ein mit HIV infizierter Mann aus London, der eine allogene hämatopoetische Stammzelltransplantation (HSZT) mit der CCR5-Delta32-Mutation zur Behandlung eines Hodgkin-Lymphoms erhalten hat, ist nach dem Abbruch der antiretroviralen Therapie (ART) seit 17 Monaten virusfrei.

Warum das wichtig ist

  • Nachdem der „Berliner“ Patient vor über einem Jahrzehnt ein ähnliches Ergebnis aufgewiesen hat, deuten diese Befunde darauf hin, dass die CCR5-Modifikation der Weg zu einer Heilung sein könnte.
  • Im Gegensatz zum „Berliner“ Patienten unterzog sich der „Londoner“ Mann keiner Ganzkörperbestrahlung.

Studiendesign

  • Fallstudie.
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Der erste bekannte Fall der Heilung, der „Berliner“ Patient, wurde mit zwei HSZT-Eingriffen und Ganzkörperbestrahlung behandelt.
  • Der neue Patient, der als „Londoner“ Patient bezeichnet wird, nahm die ART 2012 auf und hatte einen Tiefstwert von 290 CD4-Zellen/mm sowie eine Viruslast zur Baseline von 180.000 Kopien/ml.
  • Bei dem „Londoner“ Patienten versagten die Erstlinienbehandlung mit Chemotherapie sowie mehrere Salvage-Versuche, wodurch er zu einem Kandidaten für eine HSZT wurde. Klinikärzte fanden einen nicht mit ihm verwandten CCR5d32-homozygoten Spender, der einen allelischen Mismatch unter HLA-B aufwies.
  • Der Patient unterzog sich einer Konditionierung mit Lomustin, Cyclophosphamid, Cytarabin und Etoposid, einer T-Zell-Depletion mit Anti-CD52 und einer Prophylaxe gegen die Graft-versus-Host-Reaktion (GvHD) mit Ciclosporin und Methotrexat.
  • Der Patient verzeichnete nur eine leichte GvHD.
  • Eine HIV-Viruslast war auch 17 Monate nach dem Abbruch der ART weiterhin nicht nachweisbar.

Einschränkungen

  • Einzelner Patient.