COVID-19: Bestätigt bei 1 von 10 schwangeren oder kürzlich schwangeren stationär aufgenommenen Frauen

  • Allotey J & al.
  • BMJ
  • 01.09.2020

  • von Liz Scherer
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Diese von der WHO finanzierte systematische Überprüfung ergab, dass 1 von 10 vor kurzem schwangere oder schwangere Frauen, die ins Krankenhaus eingewiesen werden, COVID-19 aufweisen.
  • Diese Population hat ein erhöhtes Risiko für eine Einweisung auf die Intensivstation (ITS), wie die Studienautoren herausfanden. 
  • Das Risiko für Frühgeburten ist mit COVID-19 erhöht.

Warum das wichtig ist

  • Telemedizinische Termine können die Notwendigkeit einer multidisziplinären pränatalen Versorgung gegen eine unnötige Virusexposition aufwiegen.

Wesentliche Ergebnisse 

  • 77 Studien, 13.118 schwangere/kürzlich schwangere Frauen und 83.486 nicht schwangere Frauen im gebärfähigen Alter.
  • COVID-19-Gesamtrate bei schwangeren/kürzlich schwangeren Frauen:
    • 10 % (95 %-KI: 7 %–14 %).
    • 26 Studien, 11.432 Frauen.
  • Im Vergleich zu nicht schwangeren Frauen mit COVID-19 lag bei schwangeren/kürzlich schwangeren Frauen (ORs; 95 %-KIs) Folgendes vor:
    • geringere Wahrscheinlichkeit, Fieber zu haben: 0,43 (0,22–0,85),
    • geringere Wahrscheinlichkeit, eine Myalgie aufzuweisen: 0,48 (0,45–0,51),
    • höhere Wahrscheinlichkeit, auf die Intensivstation aufgenommen zu werden: 1,62 (1,33–1,96), 
    • höhere Wahrscheinlichkeit, eine invasive Beatmung zu benötigen: 1,88 (1,36–2,60).
  • Risikofaktoren (ORs; 95 %-KIs) für schwere COVID-19 in der Schwangerschaft:
    • höheres Alter (≥ 35 Jahre): 1,78 (1,25–2,55),
    • hoher BMI (≥ 30 kg/m)2): 2,38 (1,67–3,39),
    • chronische Hypertonie: 2,0 (1,14–3,48),
    • vorbestehender Diabetes: 2,51 (1,31–4,80).
  • Vorbestehende Komorbiditäten bei schwangeren Frauen mit COVID-19 waren assoziiert (ORs; 95 %-KIs) mit:
    • intensivmedizinischer Versorgung: 4,21 (1,06–16,72),
    • invasiver Beatmung: 4,48 (1,40–14,37).
  • COVID-19 während der Schwangerschaft war assoziiert (ORs; 95 %-KIs) mit:
    • Frühgeburt: 3,0 (1,15–7,85),
    • Einweisung auf die Intensivstation: 3,13 (2,05–4,78).
  • Die Heterogenität unter den Studien war gering oder null.

Studiendesign

  • Living Systematic Metareview.
  • Finanzierung: WHO.

Einschränkungen

  • Begrenzte Verallgemeinerbarkeit,
  • kleine Fallzahlen,
  • Datendublikate möglich,
  • Mangel an Vergleichsdaten.