Cochrane zu COVID-19: Ig-Tests mindestens 3 Wochen nach Einsetzen der Symptome am aussagekräftigsten

  • Deeks JJ & al
  • Cochrane Syst Rev
  • 26.06.2020

  • von Liz Scherer
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Antikörpertests für SARS-CoV-2 weisen in der ersten Woche nach Einsetzen der Symptome eine geringe Sensitivität auf, übertreffen jedoch bis Woche 3 eine Sensitivität von 90 %.
  • Die Dauer der Antikörperantwort ist nach wie vor nicht bekannt, ebenso wenig wie der Nutzen von Tests bei Patienten mit leichten oder asymptomatischen Infektionen.
  • Zukünftige Forschung sollte sich auf nicht segregierte Sensitivitätsdaten (nach Zeit seit Einsetzen der Symptome) und unabhängige Bewertungen konzentrieren.

Warum das wichtig ist

  • Antikörpertests könnten die Exposition gegenüber SARS-CoV-2 bei asymptomatischen Patienten bestätigen, bei denen kein RT-PCR-Test durchgeführt wurde oder bei denen ein RT-PCR-Test negativ war.

Wesentliche Ergebnisse

  • 54 Studien (38 aus Asien), 8.526 COVID-19-Fälle bei 15.976 Proben.
  • Gepoolte IgG-, IgM- und IgG/IgM-Sensitivitätswerte (95 %-KIs) zeigen in den Wochen 1–3 das gleiche Muster:
    • IgG:
      • Woche 1: 29,7 % (22,1 %–38,6 %).
      • Woche 2: 66,5 % (57,9 %–74,2 %).
      • Woche 3: 88,2 % (83,5 %–91,8 %).
    • IgM:
      • Woche 1: 23,2 % (14,9 %–34,2 %).
      • Woche 2: 58,4 % (45,5 %–70,3 %).
      • Woche 3: 75,4 % (64,3 %–83,8 %).
    • IgG/IgM:
      • Woche 1: 30,1 % (21,4 %–40,7 %).
      • Woche 2: 72,2 % (63,5 %–79,5 %).
      • Woche 3: 91,4 % (87,0 %–94,4 %).
  • Spezifität, Woche 3 (95 %-KI):
    • IgG: 99,1 % (98,3 %–99,6).
    • IgM: 98,7 % (97,4 %–99,3 %).
    • IgG/IgM: 98,7 % (97,2 %–99,4 %).
  • Keine Studie umfasste eine direkte Beurteilung der Seroprävalenz.
  • Die Daten waren für Sensitivitätsschätzungen > 35 Tage nach Einsetzen der Symptome hinaus zu limitiert.
  • Die Autoren stellten unter den verschiedenen Tests keine „überzeugenden Unterschiede in der Genauigkeit“ fest. 

Studiendesign

  • Cochrane-Review zur Auswertung der Genauigkeit von Antikörpertests zur Bestimmung der Exposition gegenüber SARS-CoV-2.
  • Finanzierung: Cochrane Collaboration, National Institute for Health Research.

Einschränkungen

  • Studien mit geringer Qualität, hauptsächlich Preprints.
  • Publikationsbias.
  • Es fehlten Vergleiche zwischen den Studien.
  • Kleine Fallzahlen.