CLL: Venetoclax-Obinutuzumab sorgt für ein tiefes und anhaltendes Ansprechen

  • Flinn IW & al.
  • Blood
  • 12.03.2019

  • von David Reilly
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Venetoclax + Obinutuzumab sorgten für ein hochwirksames und anhaltendes Ansprechen bei Patienten mit behandlungsnaiver und rezidivierter/refraktärer (r./r.) chronischer lymphatischer Leukämie (CLL).

Warum das wichtig ist

  • Die Behandlung von CLL geht allgemein mit einer begrenzten Remission und anhaltender Toxizität einher.

Studiendesign

  • Phase-IB-Studie mit 6 Zyklen Venetoclax + Obinutuzumab und anschließender Venetoclax-Monotherapie bei Patienten mit behandlungsnaiver CLL (n = 32) oder r./r. CLL (n = 43).
  • Medianes Alter der Patienten:
    • Behandlungsnaive CLL: 63 Jahre (Bereich: 47–73).
    • R./r. CLL: 61 Jahre (Bereich: 42–80).
  • Finanzierung: Genentech Inc; AbbVie.

Ergebnisse

  • Unerwünschte Ereignisse (UE) von Grad 3/4 bei Patienten mit behandlungsnaiver bzw. r./r. CLL:
    • 66 % bzw. 76 % der Patienten während der Kombinationstherapie.
    • 34 % bzw. 54 % während der Venetoclax-Monotherapie.
  • Kein klinisches Tumorlysesyndrom (TLS).
  • Gesamtansprechrate (ORR):
    • Behandlungsnaive CLL: 100 % (95 %-KI: 89 %–100 %).
    • R./r. CLL: 95 % (95 %-KI: 84 %–99 %).
  • Komplettansprechen/Komplettansprechen mit unvollständiger Erholung des Knochenmarks (CR/Cri):
    • Behandlungsnaive CLL: 78 % (95 %-KI: 60 %–91 %).
    • R./r. CLL: 37 % (95 %-KI: 23 %–53 %).
    • Das Ansprechen war über die zytogenetischen Subgruppen hinweg vergleichbar.
  • Nicht nachweisbare minimale Resterkrankung nach ≥ 1 Jahr bei:
    • 63 % der Patienten mit r./r. CLL nach Abschluss der Obinutuzumab-Therapie.
    • 72 % der Erstlinientherapie-Patienten nach Abschluss aller Therapien.

Einschränkungen

  • Junge Patientenpopulation.