Brustkrebspatienten, die hinsichtlich ihrer Herzmedikamente nicht adhärent sind, können mit einem erhöhten Risiko für kardiale Ereignisse konfrontiert sein

  • Hershman DL & al.
  • Cancer
  • 08.01.2020

  • von Miriam Davis, PhD
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Patienten mit Brustkrebs, die hinsichtlich ihrer Medikation gegen das kardiovaskuläre Erkrankungsrisiko (CVD-RF) nicht adhärent sind, haben ein 15% erhöhtes Risiko für ein kardiales Ereignis.

Warum das wichtig ist

  • CVD ist die wichtigste Todesursache bei Patienten mit frühem Brustkrebs (eBCa).

Studiendesign

  • Retrospektive Kohorte (n=15.576) der Surveillance, Epidemiology, and End Results (SEER)-Medicare-verlinkten Datenbank von Patienten mit Abdeckung durch verschreibungspflichtige Medikamente, die mindestens ein CVD-RF-Medikament vor ihrer BCa-Diagnose einnahmen (2008-2013).
  • Die Medikamenten-Adhärenz war definiert als ein Medikamenten-Besitz-Verhältnis von ≥80%.
  • Finanzierung: American Society of Clinical Oncology; andere.

Wesentliche Ergebnisse

  • 30,8% der Patienten waren nicht adhärent bezüglich ≥1 CVD-RF Medikamentenkategorie nach Behandlung des BCa.
  • Nichtadhärenz war verbunden mit:
    • Einer schwarzen Ethnie (OR 1,15; p=0,03),
    • Größerer Komorbiditäts-Last (OR 1,85; p
    • Weiter fortgeschrittenem Tumorstadium (OR 1,15; p=0,0002),
    • Dem Erhalt einer Chemotherapie (OR 1,14; p=0,005) und
    • Einer Hormonrezeptor-negativen Erkrankung (OR 1,13; p=0,02).
  • Nichtadhärenz für ≥1 Medikament in der Nachbehandlungsperiode war verbunden mit einem grenzwertig erhöhten Risiko für ein kardiales Ereignis (HR 1,15; p=0,06).
  • Das allgemeine Risiko stieg mit Nichtadhärenz für eine größere Anzahl von Medikamenten an (p
  • Die Medikamentenart und das betroffene Risiko waren:
    • Nichtadhärenz zu einem Antihypertensivum (HR 1,33; p
    • Nichtadhärenz zu einem Lipidsenker (HR 1,21; p=0,009) und
    • Nichtadhärenz zu einem Antidiabetikum (HR 1,31; p=0,003).

Einschränkungen

  • Retrospektives Beobachtungsdesign.