Brustkrebs: Walking-Programm für zu Hause lindert AI-induzierte Arthralgie

  • Oncologist

  • aus Miriam Davis, PhD
  • Studien - kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Ein zu Hause durchgeführtes Walking-Programm mit wöchentlich ≥ 150 Minuten Walking lindert mittlere bis schwere Aromataseinhibitor-assoziierte Arthralgien (AIAA) bei Überlebenden von Brustkrebs.

Warum das wichtig ist

  • Mindestens 50 % der Patientinnen leiden an AIAA.
  • Die Ergebnisse dieser Studie sollten zur Beratung von Überlebenden hinsichtlich eines Walking-Programms mit wöchentlich ≥ 150 Minuten Walking herangezogen werden.

Studiendesign

  • In dieser randomisierten, kontrollierten Studie wurden Patientinnen mit Brustkrebs mit AIAA per Zufallsverfahren einer Walking-Interventionsgruppe (n = 31) und einer Wartelisten-Kontrollgruppe (n = 31) zugewiesen.
  • Die Ergebnisse wurden nach 6 Wochen und 6 Monaten evaluiert.
  • Finanzierung: National Cancer Institute.

Wesentliche Ergebnisse

  • Nach 6 Wochen gab die Walking-Gruppe an, mehr Minuten pro Woche zu walken (p< 0,01), weniger steif zu sein (p < 0,05), weniger Probleme bei der Bewältigung des Lebensalltags zu haben, (p < 0,01) und sich weniger hilflos im Umgang mit Gelenksymptomen zu fühlen, (p < 0,01) als die Wartelisten-Kontrollgruppe.
  • Nach 6 Monaten war die Zahl der Minuten pro Woche, die gewalkt wurde, in beiden Gruppen im Vergleich zum Ergebnis nach 6 Wochen signifikant niedriger (p < 0,01), aber die reduzierte Steifheit und geringeren Probleme mit der Bewältigung des Lebensalltags blieb in beiden Gruppen erhalten.

Einschränkungen

  • Kleine Stichprobe.
  • Einige unabsichtliche Fehlrandomisierungen.