Brustkrebs: Studie widerlegt Zusammenhang zwischen Aromataseinhibitoren und Frakturen

  • Leslie WD & al.
  • Oncologist
  • 10.07.2019

  • von Miriam Davis, PhD
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Die Therapie mit Aromataseinhibitoren (AI) für Brustkrebs (BCa) ist laut einer kanadischen registerbasierten Kohortenstudie nicht mit einem höheren Frakturrisiko assoziiert.

Warum das wichtig ist

  • Obwohl die Befunde durch einen höheren BMI, Knochenmineraldichte (KMD) und eine geringere Prävalenz von früheren Frakturen zur Baseline bei mit AI behandelten Frauen kompensiert sein könnten, stellt die Studie die gängige Meinung infrage, deren zufolge alle Frauen mit einer Therapie mit Aromataseinhibitoren ein hohes Frakturrisiko haben.

Studiendesign

  • Populationsbasierte, registerbasierte Kohorte (n = 36.996) von Frauen aus einem KMD-Register für Manitoba, Kanada.
  • Frauen im Alter von ≥ 40 Jahren wurden in 3 sich gegenseitig ausschließende Gruppen aufgeteilt:
    • BCa mit ≥ 12 Monaten AI-Therapie (n = 1.775).
    • BCa ohne AI-Therapie ( = 1.016).
    • Allgemeinbevölkerung ( = 34.205).
  • Die Teilnehmerdaten wurden mit Krankenhausentlassungs- und Arztabrechnungsansprüchen verknüpft.
  • Finanzierung: Nicht offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die AI-Gruppe hatte zur Baseline einen höheren BMI, eine höhere KMD, eine niedrigere Prävalenz von Osteoporose und weniger Frakturen als die anderen beiden Gruppen (p 
  • Mediane AI-Exposition gesamt: 4,2 Jahre.
  • In der adjustierten Analyse wies die AI-Gruppe ähnliche Risiken auf wie die Allgemeinbevölkerung für:
    • Schwere Osteoporosefraktur (Hüfte, klinische Wirbelsäule, Unterarm und Oberarm; HR: 1,15; 95 %-KI: 0,93–1,42).
    • Hüftfraktur (HR: 0,90; 95 %-KI: 0,56–1,43).
    • Irgendeine Fraktur (HR: 1,06; 95 %-KI: 0,88–1,28).

Einschränkungen

  • Beobachtungsstudie.