Brustkrebs: RT-bedingte Schmerzspitzen 1 Woche nach Behandlungsende

  • Lam E & al.
  • Support Care Cancer
  • 22.04.2020

  • von Miriam Davis, PhD
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Bei Patienten, die eine adjuvante Strahlentherapie (RT) bei Brustkrebs erhalten, beginnen Brustschmerzen 1 Woche nach Start der RT und erreichen ihren Höhepunkt 1 Woche nach Ende der RT.

Warum das wichtig ist

  • Die Ergebnisse können helfen, die Erwartungen der Patienten festzulegen und Ärzte bei der Entwicklung von Strategien gegen Schmerzen zu unterstützen.

Studiendesign

  • Prospektive Kohortenstudie (N=426) mit Brustkrebspatienten, die sich einer adjuvanten RT in Kanada unterzogen; die meisten von ihnen (83,8%) erhielten eine hypofraktionierte RT (42,56 Gy in 16 täglichen Fraktionen).
  • Schmerzen wurden anhand von 2 Patientenfragebögen erfasst, die wöchentlich über 6 Wochen und 1-3 Monate danach ausgegeben wurden:
    • Allgemeine Schmerzen anhand der Edmonton Symptom Assessment Skala (ESAS).
    • Brustspezifische Schmerzen anhand des Skin Symptom Assessment (SSA), das Schmerzmerkmale wie Pruritus, Blasenbildung/Peeling und Ödeme prüft.
  • Finanzierung: Bratty Family Fund; andere.

Wesentliche Ergebnisse

  • ESAS-Ergebnisse: Prozentsatz bei allgemeinen Schmerzen:
    • Angestiegen in Woche 1-2 während RT (p
    • Peak bei 1 Woche nach RT (78,79% vs. 42,72% bei Baseline; p
    • Erhöht 1-3 Monate danach (56,25% vs. 42,72% bei Baseline; p
  • SSA-Ergebnisse: Prozentsatz mit brustspezifischen Schmerzen war 1 Woche nach RT am höchsten (75,63% vs. 50,47% bei Baseline; p
  • Patienten zwischen 40-49 Jahren und 50-59 Jahren berichteten über mehr allgemeine Schmerzen (p=0,0001 bzw. p=0,038) und brustspezifische Schmerzen (p=0,0003 bzw. p=0,004) gegenüber Patienten ≥60 Jahre.

Einschränkungen

  • Monozentrische Studie.
  • Beobachtungsdesign.