Brustkrebs: kurzfristige Gabe von Trastuzumab weniger toxisch, aber auch weniger wirksam

  • Goldvaser H & al.
  • JNCI Cancer Spectr
  • 01.06.2019

  • von Miriam Davis, PhD
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine Metaanalyse hat gezeigt, dass eine kürzere Gabe von Trastuzumab (

Warum das wichtig ist

  • Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass die 1-jährige Behandlung mit Trastuzumab als Standardtherapie beibehalten werden sollte, zusammen mit einem kardialem Monitoring.

Studiendesign

  • Metaanalyse von 6 randomisierten kontrollierten Studien (n=11,603) im Anschluss an eine Suche in PubMed und Kongress-Abstracts.
  • Finanzielle Förderung: keine.

Wesentliche Ergebnisse

  • Verglichen mit einer 1-jährigen Trastuzumab-Gabe ist eine kürzere Behandlungsdauer (meist 6 Monate) verbunden mit einem schlechteren DFS (HR, 1,14; P=0,003) und schlechterem OS (HR, 1,15; P=0,02).    
  • Bei der Subgruppenanalyse war die Verschlechterung des DFS unabhängig vom Östrogenrezeptor-Status (P=0,23), nodalem Befall (P=0,44) und der 9- bis 12-wöchigen Gabe von Trastuzumab in der Versuchsgruppe (P=0,09). 
  • Im Vergleich zu einer 1-jährigen Gabe von Trastuzumab war eine kürzere Behandlung verbunden mit einer um 33% geringeren Wahrscheinlichkeit von kardialer Dysfunktion (OR, 0,67; P

Einschränkungen

  • Geringe Anzahl von Studien.
  • Keine Informationen über Komorbiditäten oder begleitende Medikation.