Bessere Überlebenschancen mit Chemo + Bestrahlung bei nichtkleinzelligem Lungenkarzinom im Stadium III und N3

  • Clin Lung Cancer

  • von Kelli Whitlock Burton
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Eine simultane Chemotherapie zur Bestrahlung (sRCT) war im Vergleich zu einer reinen Chemotherapie bei Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) im Stadium IIIB und N3 mit einem Anstieg im Gesamtüberleben (OS) von 24 % assoziiert.
  • Der Nutzen im Überleben blieb mit 21 % auch für Patienten im Alter von ≥ 70 Jahren hoch.

Warum das wichtig ist

  • Das mediane Alter zum Zeitpunkt einer NSCLC-Diagnose in den USA liegt zwar bei 70 Jahren, aber es sind nur 11 % der Patienten in klinischen Studien zu Behandlungsschemata mit Bestrahlung und Chemotherapie bei NSCLC im Stadium III ≥ 70 Jahre alt.

Studiendesign

  • 9.769 Patienten mit NSCLC im Stadium IIIB und N3 aus der National Cancer Database, die eine RCT (n = 7.770) oder nur eine Chemotherapie (n = 1.999) erhalten hatten.
  • Finanzierung: NIH.

Wesentliche Ergebnisse

  • Das OS war mit einer RCT signifikant länger als nur mit einer Chemotherapie (16,4 vs. 12,7 Monate; p 
  • Eine RCT war mit einem signifikant besseren OS assoziiert, allgemein (HR: 0,76; 95 %-KI: 0,71–0,80) und bei Patienten im Alter von ≥ 70 Jahren (HR: 0,79; 95 %-KI: 0,73–0,86).
  • Eine RCT war mit einem besseren OS assoziiert bei Patienten mit Adenokarzinom (HR: 0,79; 95 %-KI: 0,70–0,90) und Plattenepithelkarzinom (HR: 0,74; 95 %-KI: 0,64–0,85), nicht aber bei großzelligem Karzinom.

Einschränkungen

  • Retrospektive Studie.