Behandlung mit GLP-1RA und SGLT2i senkt den Blutdruck bei Patienten mit T2D

  • Hu M & al.
  • J Am Heart Assoc
  • 07.04.2020

  • von Miriam Tucker
  • Clinical Essentials
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Glukagon-ähnliche Peptid-1-Rezeptoragonisten (GLP-1RA) und Natrium-Glukose-Cotransporter-2-Inhibitoren (SGLT2is) senken den Blutdruck (BD) bei Patienten mit Typ-2-Diabetes (T2D) signifikant.
  • Mit beiden Arzneimittelklassen war der Blutdruckabfall mit einer Gewichtsreduktion assoziiert.

Warum das wichtig ist

  • GLP-1RAs und SGLT2is verbessern die kardiovaskulären Ergebnisse. Was ihre blutdrucksenkenden Wirkungen vermittelt, wurde bisher jedoch nicht geklärt.  

Studiendesign

  • Systematische Auswertung und Metaanalyse von 44 Studien zu GLP-1RA (n = 61.299) und 85 Studien zu SGLT2i (n = 40.874), in denen der Wirkstoff mit einem Placebo verglichen wurde.
  • Finanzierung: National Key Research and Development Program, China; National Natural Science Foundation, China.

Wesentliche Ergebnisse 

  • Folgende Parameter nahmen unter Anwendung von GLP-1RAs signifikant ab (gewichtete mittlere Differenzen):
    • Systolischer BD (SBD) vs. Baseline:
      • -2,856 mmHg (p 
    • Diastolischer BD (DBD) vs. Baseline:
      • -0,898 mmHg (p 
    • SBD vs. Placebo:
      • -1,724 mmHg (p 
  • Folgende Parameter nahmen unter Anwendung von SGLT2is signifikant ab (gewichtete mittlere Differenzen):
    • SBD vs. Baseline:
      • -4,331 mmHg (p 
    • DBD vs. Baseline:
      • -2,279 mmHg (p 
    • SBD vs. Placebo:
      • –3,612 mmHg (p 
    • DBD vs. Placebo: 
      • -1,559 mmHg (p 
  • Mit GLP-1RAs waren die Zusammenhänge zwischen einer Senkung des HbA1C-Spiegels und einer Senkung des SBD/DBD nach einer weiteren Bereinigung bezüglich der Gewichtsveränderung nicht signifikant.
  • Nach Bereinigung bezüglich Alter, Geschlecht, BMI, Diabetesdauer und HbA1C-Veränderung gegenüber Baseline war eine Gewichtsreduktion positiv mit Folgendem assoziiert:
    • Senkung von SBD und DBD mit GLP-1RA (beide p-Werte 
    • Senkung von SBD mit SGLT2i (p = 0,001).

Einschränkungen

  • Heterogenität zwischen den Studien.
  • Der BD war üblicherweise nicht der primäre Endpunkt.
  • Möglicher Publikationsbias.