Behandlung des Antiphospholipidsyndroms bei Erwachsenen


  • Mary Corcoran
  • Univadis Medical News
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Die Europäische Liga gegen Rheumatismus (EULAR) hat neue Empfehlungen für die Vorbeugung und Behandlung des Antiphospholipidsyndroms (APS) bei Erwachsenen veröffentlicht. 

Basierend auf der Evidenz aus einer systematischen Übersichtsarbeit und einem Expertengutachten wurden drei übergreifende Grundsätze entwickelt und Empfehlungen in zwölf Bereichen abgegeben. 

Die übergreifenden Grundsätze beziehen sich auf die Risikostratifizierung bei Anti-Phospholipidantikörper(aPL)-positiven Personen, die Voruntersuchung in Bezug auf und die strenge Kontrolle von kardiovaskulären und venenthrombotischen Risikofaktoren sowie Patientenschulung und -beratung in Bereichen wie u. a. Therapietreue. 

Unter anderem wird Folgendes empfohlen:

  • Bei asymptomatischen aPL-Trägern (die keine vaskulären oder obstetrischen APS-Klassifikationskriterien erfüllen) mit einem aPL-Profil mit hohem Risiko mit oder ohne traditionelle Risikofaktoren wird eine prophylaktische Behandlung mit niedrig dosiertem Aspirin (LDA) (75–100 mg täglich) empfohlen.
  • Bei Patienten mit systemischem Lupus erythematodes und keiner Vorgeschichte von Thrombose oder Schwangerschaftskomplikationen, die ein aPL-Profil mit hohem Risiko aufweisen, wird eine prophylaktische Behandlung mit LDA empfohlen, während bei solchen mit einem aPL-Profil mit niedrigem Risiko eine prophylaktische Behandlung mit LDA erwogen werden kann. 
  • Bei Patienten mit definitivem APS und erster Venenthrombose wird eine Behandlung mit Vitamin-K-Antagonisten mit einem International-Normalized-Ratio(INR)-Zielwert von 2–3 empfohlen.
  • Rivaroxaban sollte nicht bei APS-Patienten mit dreifacher aPL-Positivität angewendet werden. 

Die Empfehlungen wurden in Annals of the Rheumatic Diseases veröffentlicht.