BCa: junge Frauen tragen laut koreanischer Studie ein höheres Risiko für kontralaterale Krankheit

  • Yoon TI & al.
  • Breast Cancer Res Treat
  • 30.10.2018

  • von Miriam Davis, PhD
  • Univadis Clinical Summaries
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Jüngere Frauen (

Warum das wichtig ist

  • Die Ergebnisse können für die kontralaterale prophylaktische Mastektomie eine Entscheidungshilfe sein.

Studiendesign

  • Retrospektive Kohorte von 652 jüngeren Frauen und 2.608 älteren Frauen mit nichtmetastatischem, unilateralen, invasiven BCa an einem koreanischen medizinischen Zentrum (1989–2008).
  • Finanzierung: keine.

Wesentliche Ergebnisse

  • Die mediane Zeit von der Diagnose bis zum Beginn des CBCa betrug 6,1 Jahre.
  • Bei jüngeren Frauen war das Risiko für die Entstehung von CBCa 2,48-mal so hoch (6,6 % vs. 2,5 % bei älteren Frauen; HR: 2,48; 95 %-KI: 1,70–3,63 laut einer multivariaten Analyse).
    • Das Risiko für junge Frauen war sogar noch höher, bei HER2(humaner epidermaler Wachstumsfaktorrezeptor 2)+ Tumoren (HR: 4,95; 95 %-KI: 1,16–21,09), bei familiärer Vorbelastung mit BCa (HR, 7,79; 95 %-KI, 2,44-24,85) oder bei Erhalt einer Hormonsuppressionstherapie (HR: 3,46; 95 %-KI: 1,88–6,35).
  • Bei jüngeren Frauen mit HER2+ BCa war die Rate der Entstehung von CBCa nach Operation des Primärtumors nach 4,6 Jahren am höchsten; bei hormonrezeptorpositivem BCa nach 7,1 Jahren und bei dreifachnegativem BCa stieg die Rate nach Operation des Primärtumors stetig über die Zeit an.

Einschränkungen

  • Retrospektives Design.
  • Monozentrische Studie.