Bahnbrechendes pädiatrisches, sich dem Wachstum anpassendes Herzimplantat


  • Dawn O'Shea
  • Medizinische Nachrichten
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

US-Forscher haben ein sich dem Wachstum anpassendes Trikuspidalklappen-Annuloplastik-Ringimplantat entwickelt. Das neuartige Implantat wurde dazu entworfen, die Langlebigkeit von pädiatrischen Herzklappenreparaturen zu verbessern, während eine Anpassung an das Wachstum des Kindes erfolgt, sodass die Anzahl der Herzoperationen reduziert wird, die ein Kind benötigt.

„Medizinische Implantate und Produkte werden selten unter besonderer Berücksichtigung von Kindern entworfen. Sie passen sich fast nie dem Wachstum an“, sagt Pedro del Nido, Leiter der Herzchirurgie am Boston Children’s Hospital und Koautor einer Proof-of-Concept-Studie zur neuen Technologie, die in Nature Biomedical Engineering veröffentlicht wurde. „Wir haben hier ein Umfeld erschaffen, wo Personen mit Expertise und Interesse an Medizinprodukten aufeinandertreffen und zusammenarbeiten können, um Materialien für die pädiatrische Chirurgie zu entwickeln.“

Das Implantatdesign besteht aus zwei Komponenten: einem sich abbauenden Biopolymer-Kern und einer geflochtenen, rohrförmigen Hülle, die sich mit der Zeit gegenüber den Spannkräften ausdehnt, die vom umgebendem, wachsendem Gewebe ausgehen. Während das innere Biopolymer abgebaut wird, wird die rohrförmige Hülle dünner und dehnt sich in Reaktion auf das eigene Gewebewachstum aus.

Basierend auf experimentellen In-vivo-Daten entwickelt ein Unternehmen für Biomedizinprodukte bereits ein Konzept für ein sich dem Wachstum anpassendes Annuloplastik-Ringimplantat für die pädiatrische Herzklappenreparatur.