B-Zell-Malignome: Gezielte Dreifachtherapie liefert vielversprechendes Ansprechen und PFS

  • Nastoupil LJ & al.
  • Lancet Haematol
  • 01.02.2019

  • von David Reilly
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Bei Patienten mit fortgeschrittenen bösartigen Erkrankungen der B-Zelllinie bewies eine Kombination aus Ublituximab, Umbralisib und Ibrutinib ein günstiges Sicherheitsprofil sowie ein aussagekräftiges Ansprechen und progressionsfreies Überleben (PFS).

Warum das wichtig ist

  • Diese Dreifachtherapie nutzt die sich nicht überlappenden Wirkmechanismen.

Studiendesign

  • Phase-I-Studie zur Untersuchung von Ublituximab, Umbralisib und Ibrutinib bei 22 Patienten mit fortgeschrittenen bösartigen Erkrankungen der B-Zelllinie (9 mit chronischer lymphatischer Leukämie [CLL] oder kleinzelligem lymphatischem Lymphom [SLL], 13 mit Non-Hodgkin-Lymphom [NHL]).
  • 59 % der Patienten hatten vorher bereits ≥ 3 Therapien erhalten.
  • Finanzierung: TG Therapeutics.

Wesentliche Ergebnisse

  • Raten des Gesamtansprechens bzw. des Komplettansprechens (CR):
    • CLL/SLL: 100 %, 30 % (44 % der bereits vorher behandelten und 63 % der Patienten mit 17p- oder 11q-Deletion erreichten ein CR).
    • Follikuläres Lymphom: 71 %, 14 %.
    • Marginalzonenlymphom: 100 %; 33 %.
    • Mantelzell-Lymphom: 100 %; 50 %.
    • Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom: 17 %, 0 %.
  • Medianes PFS:
    • CLL/SLL: nicht erreicht (NR; 95 %-KI: 24,5–nicht einschätzbar [NE]).
    • Follikuläres Lymphom: 38,2 (95 %-KI: 0,4–NE) Monate.
    • Marginalzonenlymphom: NR (95 %-KI: 21,3–NE).
    • Mantelzell-Lymphom: NR (95 %-KI: 10,2–NE).
    • Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom: 1,3 (95 %-KI: 0,5–NE) Monate.
  • Die häufigsten unerwünschten Ereignisse von Grad 3/4 umfassten Neutropenie (22 %), Zellulitis (13 %) und Diarrhö (9 %).

Einschränkungen

  • Begrenzte Stichprobengröße für Lymphom-Subgruppen.