B-Zell-Lymphom: Kontroll-PET nach Stammzelltransplantation kann Rezidiv aufdecken

  • Savani, M et al.
  • Biol Blood Marrow Transplant
  • 24.10.2019

  • von David Reilly
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Bei Patienten mit rezidiviertem/refraktärem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom (R/R DLBCL) und Kontroll-Positronenemissionstomografie mit 18F-Fluordesoxyglucose (18F-FDG)/Computertomografie (PET/CT) am Tag 100 nach autologer hämatopoetischer Zelltransplantation (AHCT) entdeckten die Untersucher asymptomatische Rezidive bei etwa einem Drittel der Patienten.
  • Ein hoher Spitzenwert beim standardized uptake value (SUVmax) in der PET am Tag 100 war verbunden mit einem geringeren Überleben.

Warum das wichtig ist

  • PET/CT hat bereits seine Bedeutung bei der Identifizierung von Patienten mit DLBCL und hohem Risiko für ein Therapieversagen vor AHCT und bei der Vorhersage klinischer Langzeitergebnisse bewiesen.

Studiendesign

  • Untersuchung des Wertes einer Kontrolle mit 18F-FDG PET/CT am Tag 100 nach AHCT bei 91 Patienten mit DLBCL.
  • Das Durchschnittsalter bei Transplantation war 60 Jahre (Intervall 19-73 Jahre).
  • Alle Patienten erhielten PET/CT zu einem durchschnittlichen Zeitpunkt von 44 Tagen (Intervall 32-55 Tage) vor AHCT.
  • Finanzierung: keine offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • 60 Ereignisse mit Rezidiv/Progression wurden beobachtet; 35% wurden mit Bildgebung am Tag +100 entdeckt.
  • 76% der Patienten zeigten keine B-Symptome zum Zeitpunkt des post-AHCT-Rezidivs.
  • Es bestand ein 4-fach höheres Risiko für Gesamtmortalität bei Patienten mit einem post-AHCT-Deauville-Score von 5 vs.1 (HR 4,10; 95% KI 1,56-10,77; p≤0,01).
  • Das Mortalitätsrisiko stieg mit jeder Verdopplung von SUVmax (HR 1,7; 95% KI 1,3-2,3; p≤0,01).

Einschränkungen

  • Monozentrische retrospektive Analyse.