B-Zell-Lymphom: CAR T-Zell-Therapie möglicherweise nicht für alle Patienten geeignet

  • 05.11.2020

  • Deepa Koli
  • Studien – kurz & knapp
Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten. Der Zugang zum gesamten Inhalt dieser Seite ist nur Angehörigen medizinischer Fachkreise vorbehalten.

Erkenntnis

  • Auf dem Jahreskongress des NCCN zu hämatologischen Malignomen sagte Dr. Andrew Zelenetz, dass die chimäre Antigenrezeptor (CAR) T-Zell-Therapie möglicherweise nicht für alle Patienten mit rezidiviertem/refraktärem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) geeignet ist.
  • Hochdosierte Rituximab-Chemotherapie und autologes Stammzellen-Rescue bei chemosensitiven Patienten mit einem Positronen-Emissions-Test (PET)-positiven Teilansprechen nach Zweitlinien-Chemotherapie zeigten in einer Analyse der Registerdaten des Center for International Blood & Marrow Transplant Research (CIBMTR) vergleichbare Ergebnisse wie die CAR T-Zell-Therapie.

Warum das wichtig ist

  • Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass eine Hochdosis-Chemotherapie mit Stammzell-Rescue bei chemosensitiven Patienten eine Alternative zur CAR T-Zell-Therapie sein könnte.
  • Es sind zusätzliche randomisierte Studien erforderlich, die Hochdosis-Chemotherapie und Stammzell-Rescue mit der CAR T-Zell-Therapie vergleichen.

Studiendesign

  • 249 Patienten, die sich aufgrund DLBCL zwischen 2003 und 2018 einer ersten autologen Transplantation unterzogen, eine Front-Line-Rituximab-Chemotherapie erhielten und vor der Transplantation eine PET- oder CT-positive Erkrankung hatten.
  • Finanzierung: keine offengelegt.

Wesentliche Ergebnisse

  • 182 Patienten zeigten ein frühes Chemotherapieversagen (innerhalb von 12 Monaten), 67 ein spätes Chemotherapieversagen (nach 12 Monaten oder später) nach Therapie.
  • Nach 5 Jahren wurde bei Patienten mit Früh- bzw. Spätversagen kein signifikanter Unterschied festgestellt hinsichtlich:
    • Angepasster Non-relapse-Mortalitätsraten: 10% vs. 8%.
    • Progressions-/Rückfallraten: 48% vs. 57%.
    • Angepasstem PFS: 41% vs. 41%.
    • Angepasstem OS: 51% vs. 63%.